Innovationsallianz Photovoltaik

Giga-PV macht Großanlagen fit für Wüste und Wildnis

Solarfeld, © SMA Solar Technology AG

Solarkraftwerke um den Äquator müssen mit harten Umwelt­bedingungen klar­kommen.

Der Wechselrichterhersteller SMA Solar Techno­logy AG, der TÜV Rhein­land und die Uni­versität Kassel haben ein gemein­sames Forschungs­projekt zur Opti­mierung von PV-Groß­anlagen für den Ein­satz im globalen Sonnen­gürtel gestartet. Assoziierter Partner ist darüber hinaus der Solar­modul­hersteller Hanwha Q.CELLS GmbH. Ziele des Forschungs­vorhabens „Giga-PV“ sind die optimale An­passung der einzelnen Kom­ponenten an extreme Umwelt­bedingungen sowie die weitere Reduzierung der Kosten für solare Großkraftwerke.

Im Sonnengürtel der Erde herrschen hervorragende Bedingungen für die Gewinnung von Solarstrom. Besonders geeignet sind dafür laut SMA solare Großkraftwerke auf mehreren Quadratkilometern Fläche mit Leistungen bis in den GW-Bereich, die den Strom direkt ins Hochspannungsnetz einspeisen. Allerdings stellen die oft extremen Klimabedingungen vor Ort besondere Anforderungen an Anlagen und Komponenten. Damit sie extremer Hitze, Monsunregenfällen und Wüstenstürmen standhalten, müsse man die Anlagen bestmöglich auf diese Klimaverhältnisse ausrichten, ohne dabei die Wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren. Die Ergebnisse des Projekts sollen dazu beitragen, die Innovations- und Exportstärke der deutschen PV-Industrie weiter auszubauen und zukunftsträchtige Wachstumsmärkte zu erschließen.

Das Projekt Giga-PV ist eines von zahlreichen Verbundvorschungsprojekten, die kürzlich im Rahmen der Innovationsallianz Photovoltaik gestartet sind und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert werden. (Quelle: SMA/hw)

Anzeige
Oracle ProductBrief Database DE
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>