Leadership im Topmanagement deutscher Unternehmen

Firmenwerte sind oft nur leere Floskeln

Thema verpasst?

In der Rochus-Mummert-Studie „Leadership im Topmanagement deutscher Unternehmen“ sagen ausnahmslos alle befragten Topmanager, ihr Betrieb habe Leitbilder definiert, die den Beschäftigten bekannt seien. Etwa die Hälfte der Mitarbeiter und leitenden Angestellten merkt davon allerdings nichts.

Laut Rochus Mummert bestätigten nur 53 % der leitenden Angestellten und 47 % der Mitarbeiter die Aussagen der Topmanager. Zudem fanden nur 17 % der Befragten, dass ihre Chefs die selbst definierten Grundsätze auch vorlebten.

Dabei sieht Rochus Mummert einen Zusammenhang zwischen Wertekultur und Erfolg. So hätten in Unternehmen mit weit überdurchschnittlichem Wachstum 71 % angegeben, dass Werte vereinbart wurden, die auch intern bekannt seien. In Unternehmen mit unterdurchschnittlichem oder weit unterdurchschnittlichem Wachstum hätten insgesamt nur 17 % der Mitarbeiter der gleichen Aussage zugestimmt. Gleichzeitig trage eine Wertekultur auch zu mehr Zufriedenheit bei: So hätten 70 % der Befragten, die sehr zufrieden an ihrem Arbeitsplatz waren, auch die Leitbilder gekannt, für die ihr Unternehmen steht. (Quelle: Rochus Mummert/sp)

Anzeige
MittelstandsWiki 09
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

1 Kommentar:

  1. Unternehmenswerte werden nur wahrgenommen, wenn sie auch vorgelebt und kommuniziert werden. Wichtig ist, dass sie der Belegschaft auch wiederholt präsentiert werden, zumindest jährlich. Gerade bei Änderungen der Unternehmensziele müssen auch die Werte berücksichtigt werden. In kleinen Unternehmen funktioniert das Ganze besser, da die Werte, die der Chef, der oft auch Inhaber ist, vermittelt, deutlich schneller wahrgenommen und imitiert werden. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass entsprechendes Bewusstsein nicht vorhanden ist. Ein heikles Thema!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>