Sunolution

Ultramid macht Flachdach-Solaranlagen leichter

Sunolution, © Solar Goldbeck/BASF

Ultramid ersetzt Stahl oder Aluminium

Goldbeck Solar hat gemeinsam mit dem Kunststoffverarbeiter Ensinger und BASF ein modulares Montagesystem entwickelt, bei dem tragende Elemente aus einem technischen Kunststoff bestehen. Solaranlagen auf Flachdächern sollen sich damit leichter und schneller installieren lassen als Stahl- und Aluminiumsysteme. Bei dem Leichtbauwerkstoff handle es sich um Ultramid, einen Vertreter aus dem Polyamid-Sortiment von BASF.

Goldbeck Solar hat die gesamte Unterkonstruktion aus Kunststofftrageelementen und Blechformteilen vor Kurzem unter dem Handelsnamen „Sunolution“ auf den Markt gebracht. Als erstes Kundenprojekt ging im Oktober 2012 im Raum Aschaffenburg eine 300-KW-Anlage in Betrieb.

Ein wesentlicher Vorteil der neuen Trageelemente aus dem thermoplastischen Kunststoff: Bei der Montage müsse das Dach nicht durchdrungen oder die Dachhaut beschädigt werden. Ultramid sei optimal für den Einsatz im Außenbereich geeignet, da es auch bei hohen Temperaturen bis zu 80° C eine sehr geringe Kriechneigung aufweise und über außerordentliche Zähigkeit und Steifigkeit auch bei tiefen Temperaturen bis zu -30° C verfügt. Außerdem sei es extrem witterungsbeständig. Und da das System der Unterkonstruktion nur aus wenigen Einzelteilen bestehe, sei die Montage einfach und kostengünstig. (Quelle: BASF/hw)

Anzeige
Kommunikation 2013-Q4
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>