WoodWisdom-Net 2

PowerBonds soll die Papierproduktion optimieren

Thema verpasst?

Um die steigenden Produktionskosten von Papier einzudämmen, areitet das Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik (OFFIS) an der weiteren Substitution von Fasern durch preiswertere Füllstoffe. Im europäischen Forschungsprojekt PowerBonds suchen nun 15 Projektpartner, darunter das OFFIS, Antworten auf die Frage, wie die Festigkeitswerte des Papiers bei geringerer Anzahl an Faser-Faser-Bindungen auf einem gleich hohen Niveau gehalten werden können.

Bei PowerBonds geht es um das „Enhancement of Fiber and Bond Strength Properties for Creating Added Value in Paper Products“. Im Mittelpunkt des Projektes sollen die Verbesserung der Faserfestigkeit und des Bindungsvermögens durch neue mechanische und chemische Faserstoffmodifizierungen sowie durch neue Werkzeuge zur Modellvorstellung und Charakterisierung stehen. Moderne experimentelle Mikroskopieverfahren wie Rasterelektronenmikroskopie (ESEM), Rasterkraftmikroskopie (AFM) und Mikro- und Nano-Röntgentomografie würden eingesetzt, um das Material unter Belastungsbedingungen zu untersuchen.

Weitere Informationen zum Vorhaben gibt es unter www.wwnet-powerbonds.eu. (Quelle: OFFIS/sp)

Anzeige
MittelstandsWiki 12
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>