Technologiekonferenz in Bonn

High-Tech Gründerfonds vernetzt Energie-Start-ups

Thema verpasst?

Am 30. Januar 2013 findet in Bonn die Technologiekonferenz des High-Tech Gründerfonds (HTGF) statt, auf der Start-ups ihre innovativen Technologien für die Energiewende präsentieren. Die Veranstaltung soll junge Unternehmen mit etablierten Konzernen zusammenbringen.

In den letzten Jahren sind immer mehr Start-ups auf den Markt gekommen, die zentrale Herausforderungen der Energiewende wie Netzstabilität, Erzeugung, Speicherung und Einsparung von Energie ansprechen. Sie treffen jedoch auf volatile Energiemärkte und einen starken Wettbewerb der etablierten Konzerne, seien es Energieversorger, Netzbetreiber oder Hersteller von Windkraft- oder Photovoltaikanlagen. Hier ergeben sich Chancen für junge Kräfte: Sie können sich den Anforderungen flexibel anpassen, Nischen bedienen und Lösungen anbieten, die große Konzerne nicht alleine umsetzen können.

Der HTGF investiert in erfolgsversprechende Start-ups aus dem Energiebereich. Auf der Technologiekonferenz präsentiert z.B. das Berliner Unternehmen SOTA Solutions seine Prognosetools zur Steuerung von Biogasanlagen. Auch enercast aus Kassel hat sich mit seinen Stromerzeugungsprognosen als wichtiger Partner für Energieproduzenten und Netzbetreiber etabliert. Und die LEDexchange GmbH aus Rheinbreitbach produziert LED-Lampen, die so natürliches Licht wie herkömmliche Glühbirnen erzeugen, dabei aber bis zu 40 % Energie sparen.

Angemeldet zur Konferenz sind 300 hochrangige Vertreter aus Industrie und Wirtschaft. Sie erwartet eine Mischung aus Präsentationstracks, Vorträgen und Best-Practice-Beispielen. (Quelle: HTGF/hw)

Anzeige
MittelstandsWiki 13
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>