Global Economic Outlook Q1/2013

Die Wirtschaft zeigt sich verunsichert

Global Economic Outlook 1/2013, © Deloitte

Kostenfreier Download (englisch)

Dem Global Economic Outlook von Deloitte für das erste Quartal 2013 zufolge wird die Euro­zone einer­seits durch mehr Ver­trauen in die Währungs­stabilität und den voll­ständigen Erhalt der Währungs­gemeinschaft geprägt, anderer­seits aber auch von einer wachsenden Un­sicher­heit. An die Stelle der Abstiegs­angst sei im gut aufge­stellten Deutsch­land ein „Aufwärts­risiko“ getreten: Es gehe jetzt nicht mehr um die Existenz von Währung und Währungs­raum, sondern um die Wachstums­aussichten und -chancen für die Zukunft.

Wie stark die Rezession der USA 2013 ausfallen wird, hängt nach Angaben von Deloitte von vielen Faktoren ab, etwa dem sinkenden Verbrauchervertrauen und der Diskussion um die Schuldenobergrenze, aber auch von der verhaltenen Binnennachfrage aufgrund sinkender Reallöhne. Der Export leide unter der schwachen Konjunktur in Europa und Japan, sodass die Wachstumsaussichten sehr dürftig ausfallen.

Mehr Anlass zu Optimismus gibt China, wo laut Deloitte die Exporte in Nicht-EU-Länder und die Binnennachfrage steigen. Die Inflation zeige sich moderat, allerdings müsse China nach wie vor die Binnennachfrage zu Lasten des Exports stärken und Privatunternehmern besseren Zugang zu Ressourcen gewähren.

Verlierer sei einmal mehr Japan. Dr. Alexander Börsch von Deloitte zufolge befindet sich das Land nach verhaltenem Wachstum nach der Fukushima-Katastrophe jetzt wieder in der Rezession. Die Exporte lahmen, das Verbrauchervertrauen ist niedrig und an der Deflation habe sich nichts geändert. Ob das angekündigte Konjunkturprogramm diese Situation entscheidend ändern kann, bleibe abzuwarten.

Den kompletten Report Q1/2013 gibt es bei Deloitte kostenfrei als PDF zum Download. (Quelle: Deloitte/sp)

Anzeige
MittelstandsWiki 14
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>