Pilotprojekt in Schleswig-Holstein

Bürger können sich an Stromtrassen beteiligen

Thema verpasst?

Die Bewohner Schleswig-Holsteins können sich in Zukunft an der Finanzierung von Stromtrassen beteiligen. Bei einer geplanten 380-kV-Leitung an der Westküste zwischen Brunsbüttel und Niebüll soll noch in diesem Jahr eine sogenannte Bürgerleitung entstehen. Netzbetreiber ist die TenneT TSO GmbH mit Sitz in Bayreuth.

Da es bei der Bürgerleitung um Akzeptanz für den Netzausbau gehe, sollen nur private Anleger Wertpapiere erwerben können. Wer unmittelbar vom Bau der Höchstspannungsleitung betroffen sei, werde bevorzugt. Dies und eine Mindestbeteiligung von voraussichtlich 1000 Euro sollen die Beteiligung besonders für Kleinanleger aus der Region interessant machen.

Die Bürgerleitung verspreche den Anlegern einen attraktiven Zins. Dieser liege unter den jetzigen Kapitalmarktbedingungen um die 4,5 bis 5 %. Die Höhe der Bürgerbeteiligung könne 40 Mio. Euro, maximal aber 15 % des Investitionsbudgets für die Leitung betragen. Die Wertpapiere sollen ab dem zweiten Quartal über lokal ansässige Geldinstitute vertrieben werden. (Quelle: Tennet/hw)

Dieses E-Book können Sie kostenlos haben

MittelstandsWiki 11
Wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>