RWI/ISL-Containerumschlag-Index

Hafenhandel spricht für belebteren Dezember

Thema verpasst?

Wie das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) mitteilt, hat sich der RWI/ISL-Containerumschlag-Index im Dezember saisonbereinigt stark auf 115,5 nach (korrigiert) 113,9 im November verbessert, was auf einen zuletzt lebhafteren Welthandel hinweist. Er notiert nun nahe dem bisherigen Höchstwert vom September, der allerdings durch Sonderfaktoren überhöht gewesen sei.

Die aktuelle Schnellschätzung stützt sich dem RWI zufolge auf die Angaben von 39 Häfen, die über 75 % des im Index abgebildeten Containerumschlags abdecken.

Der Index wurde gemeinsam mit dem Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) entwickelt und nutzt die Tatsache, dass der internationale Warenverkehr nach wie vor im Wesentlichen per Seeschiff und dabei mit Containern abgewickelt wird. Entsprechend sei der Containerumschlag in den Häfen ein wichtiger Indikator des weltweiten Handels mit verarbeiteten Waren. In den Containerindex gehen daher die vom ISL im Rahmen seiner Marktbeobachtung fortlaufend erhobenen Angaben von 72 internationalen Häfen ein, die ungefähr 60 % des weltweiten Containerumschlags tätigen.

Nach Angaben des RWI werden zunächst die Containerumschläge der betrachteten Häfen addiert. Fehlende Monatsangaben werden mit Hilfe statistischer Verfahren geschätzt. Aus dem Ergebnis wird dann ein Index abgeleitet. Als Basis dient das Jahr 2008, das den Ausgangswert 100 markiert.

Die Publikation des RWI/ISL Containerumschlag-Index für Januar 2013 wird zum 26. Februar 2013 erwartet. (Quelle: RWI/sp)

Anzeige
Oracle ProductBrief Database DE
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>