Welche Umbauten beim Autofahren helfen

Welche Umbauten beim Autofahren helfen

Mit dem Auto täglich zur Arbeit fahren, ist für Menschen mit Behinderungen keine Selbstverständlichkeit. Auf der Fachmesse Rehacare werden Umbauten an Fahrzeugen gezeigt, die heutzutage machbar sind (Quelle: m4-tv.com/mtx). Weiterlesen →

Wie digitale Steuerberatung funktioniert

Wie digitale Steuerberatung funktioniert

Was verbinden die meisten von uns mit einer Steuererklärung? Schuhkartons, Zeitverschwendung und Zettelwirtschaft. Das muss nicht sein. Zwei Unternehmen haben sich zusammengetan und versprechen: Buchhaltung soll so einfach wie Online-Banking werden. Weiterlesen →

Wie am Düsseldorfer Flughafen geparkt wird

Wie am Düsseldorfer Flughafen geparkt wird

Assistenzsysteme, die im Auto beim Einparken helfen, gibt es längst. Nun steht das autonome Fahren als nächste technische Innovation in den Startlöchern. Der Fahrer muss nicht mehr dabei sein, denn der Wagen parkt von selbst, wie am Düsseldorfer Flughafen realisiert (Quelle: m4-tv.com/mtx). Weiterlesen →

Wer sich für Datenschutz und IT-Sicherheit einsetzt

Wer sich für Datenschutz und IT-Sicherheit einsetzt

Vor einem Jahr schockte Edward Snowden mit seinen Enthüllungen zur NSA die Welt. Dieses Video fasst zusammen, was seither passiert ist, wer sich für die Einhaltung von Persönlichkeits- und Datensicherheitsrechten einsetzt und wie die Stimmung der Deutschen ist (Quelle: m4-tv.com/mtx). Weiterlesen →

Was der 1. IT-Rechtstag gebracht hat

Was der 1. IT-Rechtstag gebracht hat

Das IT-Recht ist im Vergleich zum Verkehrs- oder Arbeitsrecht noch ein relativ junger Bereich. Doch seine Bedeutung wächst mit der weltweiten Vernetzung. Deshalb erfreute sich der 1. Deutsche IT-Rechtstag in Berlin regen Zuspruchs. Dieser kleine Film gibt einen Überblick darüber, wo Konfliktpotenzial besteht (Quelle: Akademieblog/mtx/TJ). Weiterlesen →

Lifestyle-Markt

Bier folgt dem Trend zu individuellen Produkten

Dr.-Ing. Holger Wirtz, Beer Engineer B.E. GmbH & Co. KG.

Die Nachfrage der Konsumenten nach individuell gestalteten und personalisierten Produkten steigt ständig. Ein Neusser Start-up bietet seit Kurzem über das Internet individuell gebraute Biere an, deren Eigenschaften Kunden bei der Bestellung über das Internet vorgeben können. Wir sprachen mit dem Gründer und Geschäftsführer der Beer Engineer B.E. GmbH & Co. KG., Dr.-Ing. Holger Wirtz. Weiterlesen →

Regierungsentwurf

Die Verjährung bei Steuerhinterziehung bleibt strittig

Spätestens seit dem Frühjahr 2014 war absehbar, dass eine strafbefreiende Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung in Zukunft spürbar teurer kommen dürfte. Nun hat das Bundeskabinett einen entsprechenden Gesetzentwurf gebilligt. Er unterscheidet sich allerdings in einem wichtigen Punkt von der Referentenfassung: Die strafrechtliche Verjährungsfrist für „einfache“ Hinterziehung soll weiter bei fünf Jahren liegen. Der Referentenentwurf hatte generell für alle Fälle von Steuerhinterziehung eine Strafverfolgungsverjährung von zehn Jahren vorgesehen. Weiterlesen →

KMU-Umfrage der Zurich Versicherung

Risikoanalyse wird zum Mittelstandsthema

Die Anzeichen mehren sich, dass der kontrollierte Umgang mit Geschäftsrisiken zurzeit zum Großthema für mittelständische Unternehmen wird. Tatsächlich hat zumindest die gefühlte Anzahl möglicher Compliance-Verstöße seit einiger Zeit deutlich zugenommen. Dabei geht es nicht nur um eine Mängelrüge des Brandschutzinspektors, sondern z.T. um Strafgelder, die unvermutet Karrieren beenden und sogar das Aus für das Unternehmen bedeuten können. Nun hat die Zurich Versicherung Umfrageergebnisse vorgelegt, die diese Wahrnehmung bestätigen: Deutsche KMU haben 2014 viermal mehr in Risikoanalyse und Risikobewertung investiert als im Vorjahr. Weiterlesen →

Hightech-Strategie Deutschland

Die Spitzencluster-Förderung zeigt gute Erfolge

Begleitende Evaluierung des Förderinstruments „Spitzencluster-Wettbewerb“ des BMBF (© RWI 2014)

Kostenfreier Download

In der Hightech-Strategie für Deutschland steht der Spitzencluster-Wettbewerb (SCW) ganz vorne. Insgesamt 600 Mio. Euro an Fördermitteln gibt der Bund 2009 bis 2017 hierfür aus. Eine begleitende Evaluierung unter Federführung des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) sollte prüfen, ob sich das innovationspolitische Instrument auszahlt. Die ersten Ergebnisse liegen nun vor und geben dem SCW gute Noten. Weiterlesen →

E-Commerce

E-Payment-Verfahren sind teuerer als gedacht

Gesamtkosten von Zahlungsverfahren. Was kostet das Bezahlen im Internet wirklich (© ibi research)

Kostenfreier Download

Das am häufigsten angebotene E-Payment-Verfahren ist PayPal – das war zu erwarten gewesen. Die Studie zu den Gesamt­kosten von Zahlungs­verfahren im Inter­net, die ibi research an der Uni­versität Regens­burg durch­führte, lässt dennoch auf­horchen: Vor allem wissen E-Commerce-Händler in Deutsch­land offen­bar nicht über die tat­sächlichen Kosten ihrer Bezahl­verfahren Bescheid. Weiterlesen →

Simon Bolz

Der Arzt kommt per Smartphone zum Patienten

Simon Bolz, KLARA

Arztbesuche kosten Zeit. Aber es geht auch anders: Das Berliner Start-up goderma GmbH entwickelte 2013 in Zusammenarbeit mit Hautärzten und Kli­ni­ken die App Klara, eine Software, die es den Ärzten erlaubt, mithilfe von Smartphones eine Fern­di­a­gno­se von Hauterkrankungen durchzuführen. Die Nach­fra­ge ist so groß, dass die Gründer ihr Un­ter­neh­men nach nur einem Jahr auf den US-Markt ausdehnen wollen. Wir fragten einen der beiden Gründer, Simon Bolz, nach den Motiven. Weiterlesen →

Urban Gardening

San Francisco gibt Steuernachlass für Stadtfarmer

Urban Gardening, also die Nutzung von inner­städtischen Flächen als Obst-, Gemüse- und Kräuter­gärten, liegt voll im Trend. Bislang gibt es das in Deutsch­land aller­dings nur auf der Ebene von privaten Initiativen oder kommunalen (Ver­schönerungs-)Pro­jekten. In den USA geht man bereits einen Schritt weiter: Wer Brach­flächen in Gärten ver­wandelt, bekommt in San Francisco jetzt einen Steuer­nachlass. Weiterlesen →

Führende Industrieservice-Unternehmen in Deutschland

Industriedienstleister setzen auf das Ausland

Lünendonk-Studie 2014: Führende Industrieservice-Unternehmen in Deutschland (Vorschau), © Lünendonk GmbH

Vorschau als kostenfreier Download

Die Lünendonk-Studie 2014 „Führende Industrieservice-Unternehmen in Deutschland“ vergleicht die aktuellen Marktdaten mit den Werten der Vorgängerstudien. Dabei zeigt sich eine bemerkenswerte Entwicklung: Während die Inlandsumsätze der Industriedienstleister im vergangenen Jahr nur um 1,4 % stiegen, stieg die Zahl ihrer Mitarbeiter in den IS-Unternehmen im Durchschnitt um 2,5 %. Zugleich bleibe die Anwerbung geeigneter Fachkräfte eine der wesentlichen Herausforderungen. Weiterlesen →

IT-Fachkräfte

Support-Anbieter profitieren vom Planstellenmangel

Aktuelle techconsult-Erhebungen zeigen, dass der vielfach beklagte IT-Fachkräftemangel oft hausgemachte Ursachen hat. Besonders Großunternehmen schreiben freie Stellen aus Kostengründen nicht mehr aus und bemühen sich um weitere Streichungen. Der daraus resultierende Druck auf die IT-Abteilungen zeigt sich in Überstunden und Qualitätsmängeln – und darin, dass ganze Projekte auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Um dem gegenzusteuern, greifen viele Unternehmen auf externe IT-Dienstleister zurück. Weiterlesen →

Anzeige
Oracle ProductBrief Database DE
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)
 1 2 3 4 ... 689 »