Book a Tiger, Teil 2

Das Kundenerlebnis ist Prozessthema Nummer 1

Claude Ritter, Book A Tiger

Claude Ritter, Book A Tiger

Als Online-Vermittlungsplattform für Reinigungskräfte stellt sich für Book a Tiger das Problem, dass jeder Fall ein Einzelfall ist. Pünktlich erschienen und gut geputzt ist ein prima Kundenerlebnis, aber insgesamt muss das Start-up, das nun ins dritte Jahr geht, mit vielerlei Zufällen fertig werden, beim Kunden ebenso wie auf Dienstleisterseite. „Jeder erdenkliche Fall passiert da,“ sagt Co-Gründer Claude Ritter im Interview. Weiterlesen →

Book a Tiger, Teil 1

Wer bei wem putzt, ist die schwierigste Frage

Claude Ritter, Book a Tiger

Claude Ritter, Book a Tiger

Vor gut einem Jahr hatte das MittelstandsWiki Claude Ritter von Book a Tiger schon einmal vor dem Mikrofon. Das Start-up mit seiner Cleaning-Service-Plattform ist seitdem kräftig gewachsen, hat jetzt 85 Mitarbeiter und ist in insgesamt vier Ländern aktiv: in Österreich, der Schweiz und in den Niederlanden. Was hat sich in den vergangenen 365 Tagen getan? Weiterlesen →

trinckle 3D, Teil 2

Der Weg aus dem Elfenbeinturm ist steinig

Florian Reichle (kaufmännischer GF, links) und Ole Bröker (Marketing & Business Development, rechts) bei trinckle 3D

Florian Reichle (kaufmännischer GF, links) und Ole Bröker (Marketing & Business Development, rechts) bei trinckle 3D

Das Start-up trinckle 3D ist eine Ausgründung der Freien Universität Berlin. So eine Ausgründung bringt zwar Vorteile mit sich, aber der Weg vom universitären Elfenbeinturm in die raue Ebene der Wirtschaft ist nicht immer einfach, wie uns Ole Bröker und Florian Reichle im Interview wissen lassen. Nicht selten stünden bei Uni-Ausgründungen die Idee und das Produkt im Vordergrund, während es an der Marktorientierung mangle. Weiterlesen →

trinckle 3D, Teil 1

Online-Software macht gute 3D-Drucke einfacher

Florian Reichle (kaufmännischer GF, links) und Ole Bröker (Marketing & Business Development, rechts) bei trinckle 3D

Florian Reichle (kaufmännischer GF, links) und Ole Bröker (Marketing & Business Development, rechts) bei trinckle 3D

3D-Druck ist eine junge Disziplin der IT-Technik, mit der einzelne Objekte per Software konstruiert und anschließend in einem 3D-Drucker realisiert werden können. Wie gut ein 3D-Druck gelingt, hängt sowohl von der Hardware und dem Druckverfahren als auch von der Software ab. Wer sich den Zeitaufwand und das Erfolgsrisiko ersparen will, darf in Zukunft auf das Berliner Start-up trinckle 3D zählen. Wir besuchten das junge Unternehmen. Weiterlesen →

Try Foods, Teil 2

Alles dauert immer länger als gedacht

Jörn Gutowski, GF bei Try Foods

Jörn Gutowski, GF bei Try Foods

Im ersten Teil des Interviews erfuhren wir von Jörn Gutowski, Gründer und Geschäftsführer von Try Food, etwas über die Entstehungsgeschichte und die kulinarische Mission des Start-ups. Im vorliegenden zweiten Teil wollen wir wissen, wohin die Reise geht und was andere Gründer aus den Erfahrungen des Berliners lernen können. Weiterlesen →

Try Foods, Teil 1

Designbox und Broschüre adeln Probierhäppchen zum Lifestyle-Produkt

Jörn Gutowski, GF bei Try Foods

Jörn Gutowski, GF bei Try Foods

Wenn Jörn Gutowski durch Berlins Markthallen schlendert, bereitet ihm das Vergnügen. Aber der Gründer des Berliner Start-ups Try Foods ist dann auch für seine Kunden unterwegs, um ihnen neue Geschmackserlebnisse zu erschließen. Sein Start-up vertreibt nämlich Probiersets mit Öl, Salz, Essig und vielen anderen Lebensmitteln. Zum Sortiment gehört aber auch ein TRY Berlin-Set, denn an pfiffigen Ideen mangelt es dem Berliner nie. Weiterlesen →

Vobe, Teil 2

Freizeit mit Freunden organisiert man per App

Michel Lindenberg, GF bei Vobe

Michel Lindenberg, GF bei Vobe

Im ersten Teil des Podcasts ging es aus­nahms­wei­se um eine bereits weit zurückliegende und er­folg­rei­che Gründung unseres In­ter­view­part­ners Michel Lindenberg, nämlich um Stayfriends. Hier im zweiten Teil wollen wir das Geschäftsmodell seines aktuellen Start-ups Vobe vorstellen und dessen Er­folgs­aus­sich­ten hinterfragen. Weiterlesen →

Vobe, Teil 1

Wenig von viel ist besser als viel von wenig

Michel Lindenberg, GF bei Vobe

Michel Lindenberg, GF bei Vobe

Üblicherweise stellen wir in unseren Podcasts über Start-ups in der ersten Folge die jeweilige Geschäftsidee vor und danach erst die Geschichte des Gründers. Im Fall von Vobe wollen wir ausnahmsweise die Reihenfolge umkehren, denn die Geschichte des Vobe-Gründers Michel Lindenberg ist ungewöhnlich: Der Berliner ist nicht nur ein Überlebender der berüchtigten Internet-Blase, sondern auch der Kopf hinter der erfolgreichen und beliebten Freundschaftsplattform Stayfriends. Weiterlesen →

Wunderflats, Teil 2

Start-ups wachsen in Nischenmärkten

Jan Hase (CEO, links) und Arkadi Jampolski (Geschäftsführer, rechts), Wunderflats

Jan Hase (CEO, links) und Arkadi Jampolski (Geschäftsführer, rechts), Wunderflats

Im ersten Teil dieses Podcasts erfuhren wir etwas über den Ursprung der Idee zum Online-Portal Wunderflats und erhielten ein paar Tipps für erfolgreiche Gründungen. Im zweiten Teil wollen wir von den beiden Gründern, CEO Jan Hase und Geschäftsführer Arkadi Jampolski, mehr über die aktuelle Entwicklung und die Zukunftspläne des Berliner Unternehmens erfahren. Weiterlesen →

Wunderflats, Teil 1

Eine möblierte Bleibe findet man online

Jan Hase (CEO, links) und Arkadi Jampolski (Geschäftsführer, rechts), Wunderflats

Jan Hase (CEO, links) und Arkadi Jampolski (Geschäftsführer, rechts), Wunderflats

Vor allem Freiberufler, die immer wieder andere Projekte betreuen, und Studenten, die Unis wechseln, haben es schwer, vor Ort und für begrenzte Dauer eine Bleibe anzumieten, denn vor allem in Städten ist möblierter Wohnraum knapp. Das Berliner Start-up Wunderflats verspricht seit zwei Jahren schnelle Hilfe. Wir sprachen mit den beiden Gründern, CEO Jan Hase und Geschäftsführer Arkadi Jampolski. Weiterlesen →

Anzeige
WP Journal
 1 2 3 4 ... 33 »