EU-Statistik

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was Eurostat zusammenfasst

Häufige statistische Kürzel im Gebrauch von OECD und Europäischer Union sind:

Eurozone (EZ15)

Thema verpasst?

Europäische Länder mit der Währung Euro bis zum 31. Dezember 2008 (danach EU16, s.u.). Dazu gehören Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowenien, Spanien und Zypern.

Eurozone (EZ16)

Europäische Länder mit der Währung Euro (ab 1.Januar 2009). Dazu gehören zurzeit Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowakei (seit 1.1.2009),Slowenien, Spanien und Zypern.

EU15

Europäische Mitgliedstaaten vor dem 1. Mai 2004. Dazu zählen Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden und Spanien.

EU19

EU15 plus vier weitere OECD-Mitgliedstaaten, insgesamt also: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn.

EU27

Die 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.

Länderkürzel

In grafisch aufbereiteten Statistiken findet man die folgenden Länderkürzel:

  • AT (Österreich)
  • BE (Belgien)
  • BG (Bulgarien)
  • CY (Zypern)
  • CZ (Tschechische Republik)
  • DE (Deutschland)
  • DK (Dänemark)
  • EE (Estland)
  • EL (Griechenland)
  • ES (Spanien)
  • FI (Finnland)
  • FR (Frankreich)
  • HU (Ungarn)
  • IE (Irland)
  • IT (Italien)
  • LT (Litauen)
  • LU (Luxemburg)
  • LV (Lettland)
  • MT (Malta)
  • NL (Niederlande)
  • PL (Polen)
  • PT (Portugal)
  • RO (Rumänien)
  • SE (Schweden)
  • SI (Slowenien)
  • SK (Slowakei)
  • UK (Großbritannien)

BRIC-Staaten

Unter den BRIC-Staaten versteht man die Staaten Brasilien, Russland, Indien und China. Ihre vier Anfangsbuchstaben bilden den Begriff. Ihre wirtschaftliche Entwicklung wurde 2003 von dem Ökonomen Jim O’Neill für so rasant eingeschätzt, dass er daraus eine eigene Wirtschaftskategorie bildete. Die BRIC-Staaten umfassen rund 40 % der Weltbevölkerung.

Nützliche Links

Die zentrale statistische EU-Publikation ist das Eurostat-Jahrbuch. Informationen zu einzelnen Themen und Schwerpunkten bekommt man am besten über die Eurostat-Einstiegsseite. Nächste Anlaufstelle ist das Statistische Bundesamt. Für den Mittelstand wichtige Meldungen verzeichnen zuverlässig die Nachrichten im MittelstandsWiki.

Anzeige
MittelstandsWiki 06
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>