Event: Hannover Messe

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

So vielfältig wie die Industrie selbst

Von Sabine Philipp

Thema verpasst?

Dass die Hannover Messe 1947 erstmals ihre Pforten öffnen konnte, ging auf die britische Militärregierung zurück. Hinter der Veranstaltung, die damals noch als „Export-Messe 1947 Hannover“ firmierte, stand ein klares Kalkül: Wenn die Deutschen ihre Waren exportieren, kommen sie wirtschaftlich schneller auf die Beine.

Heute ist die Hannover Messe die größte Investitionsgütermesse weltweit. Ihr Ziel ist es, ein technologisches Schaufenster der industriellen Anwendungen – z.B. für Industrieautomation, Drucklufttechnik oder Energieproduktion – und deren Zusammenspiel zu präsentieren. Um dem Ganzen eine Struktur zu geben, wurden die Angebotsschwerpunkte geclustert und man hat das System der Leitmessen eingeführt.

Unter einem Dach vereint

Im Rahmen der Hannover Messe sind die unterschiedlichen Branchen jeweils mit ihrer eigenen Leitmesse vertreten, so wie etwa die MobiliTec, die sich mit Elektromobilität beschäftigt, oder die Energy, die konventionelle und erneuerbare Energien inklusive Erzeugung, Versorgung, Übertragung und Speicherung zum Thema hat.

Unter den Begriff „Leitmessen“ fallen solche Messen, die auf ihrem Gebiet führend sind. Und natürlich gibt es zu den unterschiedlichen Leitmessen auch verschiedene Themenparks, Konferenzen, Foren und Sonderausstellungen, Experten- und Diskussionsforen oder Workshops.

Die Zahl der jeweiligen Leitmessen kann je nach Ausstellungsjahr zwischen acht und 13 schwanken. Die Variationen sind dabei dem Innovationszyklus der jeweiligen Branchen geschuldet. So findet z.B. die Motion, Drive & Automation (MDA) nur alle zwei Jahre innerhalb der Hannover Messe statt, weil die Antriebstechnikbranche ihre Innovationen im Zweijahresrhythmus auf den Markt bringt. Leitmessen, die jedes Jahr stattfinden, sind u.a. die Industrial Automation, die bereits genannte Energy, die Digital Factory, die Industrial Supply sowie die Research & Technology.

Im Wandel der Zeit

Aber nicht nur die Zahl der Messen unterliegt dem Wandel. Auch die Leitmessen selbst können sich ändern. So ist z.B. 2012 der Bereich der Umwelttechnologien mit der Leitmesse IndustrialGreenTec hinzugekommen. Bevor die Deutsche Messe ein neues Thema einführt, stehen Marktforschungsanalysen und Gespräche mit der jeweiligen Branche auf der Agenda. Bei der Mit- und Weiterentwicklung dieser Veranstaltungen sind zudem der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) und der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) maßgeblich beteiligt. Sie sind gleichzeitig ideeller Träger der Hannover Messe.

Motto und Partnerland

Jedes Jahr findet die Hannover Messe unter einem anderen Leitthema statt, das sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung zieht. 2012 heißt das Leitthema greentelligence. Dabei geht es um die Entwicklung und um den Einsatz umweltgerechter Produkte und Prozesse sowie um „grüne Technologien“.

Daneben ist ein jährlich wechselndes Partnerland zu Gast. Es steht für das jeweilige Jahr im Brennpunkt der Hannover Messe und ist Gegenstand verschiedener Konferenzen, Fachforen und Workshops. Außerdem präsentieren sich wichtige Unternehmen und Organisationen der Nation dezentral. 2012 ist das Partnerland China.

Hannover weltweit
Mittlerweile ist die Hannover Messe nicht allein eine Domäne niedersächsischen Hauptstadt. Das Konzept der Industriemesse wurde bereits nach China, Indien, Russland, Brasilien, in die Türkei sowie in die USA exportiert. Und nicht nur das. Inzwischen geht es auch auf der Stellenbörse international zu.

Besucher, die sich zu anderen Auslandsmärkten informieren möchten, können dies auf der Außenwirtschaftsplattform Global Business & Markets tun.

Fazit: Jobsuche leicht gemacht

Wo Industrie ist, sind auch Arbeitsplätze. Die Hannover Messe verwandelt sich daher alljährlich in einen großen Stellenmarkt. Die zentrale Anlaufstelle ist dabei der Job & Career Market, wo sich Fach- und Führungskräfte, Berufseinsteiger, Personalentscheider der Unternehmen sowie Anbieter von Karriere und Weiterbildungsdienstleistungen vernetzen. Jobangebote, Praktikumsstellen, Abschlussarbeitsprojekte und internationale Stellen sind hier auf JobBoards gelistet.

Die Nachwuchsinitiative TectoYou wiederum möchte Schüler und Studienanfänger in Kontakt mit den ausstellenden Unternehmen bringen, wo sie sich über Berufe und potenzielle Arbeitgeber informieren können.

Die Hannover Messe findet jedes Jahr im April statt und dauert fünf Tage. 2013 sind es der 8.–12. April.

Nützliche Links

Dieses E-Book können Sie kostenlos haben

Kommunikation 2013-Q4
Wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>