Zu­kunfts­pfa­de Di­gi­ta­les Deutsch­land 2020
Der Bund stellt Ergebnisse seiner Strategiestudie vor

Zu­kunfts­pfa­de Di­gi­ta­les Deutsch­land 2020, © BMI
Kostenfreier Download

Das Bundesministerium des Inneren hat die Ergebnisse seiner Studie „Zukunfts­pfade Digitales Deutsch­land 2020“ vorge­stellt. Die Unter­suchung soll neue Impulse für die Digitali­sierung in Deutsch­land geben. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf digitalen Trends in Politik und Verwaltung, sondern auch auf Grund­lagen­themen wie Infra­struktur, Souveränität, Sicher­heit und Daten­schutz sowie den digitalen Lebens­welten der Bürger, z.B. Mobilität, Arbeit, Umwelt und Energie, Verwaltung, Gesundheit und Kultur. Der IT-Planungs­rat soll bei der Ge­staltung der Digitali­sierung eine maß­gebliche Rolle einnehmen.

Der flächendeckende Ausbau von leistungsfähigen Breitband-Anschlüssen hat nach Ansicht von Prof. Dieter Rombach, dem geschäftsführenden Leiter des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE dabei höchste Priorität. Rombach, der zu den befragten 500 Experten aus Politik, Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft zählt, fordert, dass für alle Haushalte und Unternehmen in Deutschland ein barrierefreier Zugang zu leistungsfähigen Internet-Anbindungen garantiert werden sollte. Außerdem müsse das Vertrauen in die Verlässlichkeit der neuen, datenintensiven Anwendungen durch eine starke IT-Sicherheit und hohen Datenschutz sichergestellt werden.

Die Studienergebnisse gibt es beim BMI kostenfrei als PDF zum Herunterladen. (Quelle: BMI/ff)