IT-Organisation im Handel
Einzelhändler ziehen mit den Großen gleich

Im Bereich der IT-Organisation konnte der Einzelhandel seit 2014 dank eines stärkeren Performance-Zuwachses gegenüber dem Großhandel aufholen. Vor allem die Elektronikeinzelhändler setzen sich in sämtlichen Teilprozessen zum Teil sogar deutlich von den übrigen Händlern ab. Laut der „Fachbereichsstudie IT-Organisation im Handel“ von techconsult schneidet allerdings bei vielen Unternehmen die Hardware-Inventarisierung eher schwach ab. Weiterlesen →IT-Organisation im Handel
Einzelhändler ziehen mit den Großen gleich“

Servicesektor
Deutsche Dienstleister sind gut aufgelegt

ifo Konjunkturtest Dienstleistungen August 2015, © ifo
ifo Konjunkturtest Dienstleistungen

Der ifo Geschäftsklimaindikator für das Dienstleistungsgewerbe Deutschlands stieg im August von 26,0 auf 30,6 Saldenpunkte. Das ist ein neuer historischer Höchstwert. Auch die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage (41,5 Saldenpunkte) war bei den Dienstleistern noch nie so positiv. Zudem erwarten die Firmen auch für die nächste Zeit gute Geschäfte (20,2) und wollen dementsprechend mehr Personal einstellen. Weiterlesen →Servicesektor
Deutsche Dienstleister sind gut aufgelegt“

BPI Dienstleistung 2013
Der Mittelstand erkennt den Nutzen von SaaS

Abstrakte Kostenrechnungen haben den Mittelstand zwar die Vorteile von Software as a Service erkennen lassen, konnten aber relativ wenig Unternehmen zum Abschluss bewegen. Nun beginnt es sich auszuzahlen, dass Anbieter konkrete Nutzungsszenarien aufzeigen: Der Business Performance Index Dienstleistung Mittelstand 2013 weist einen spartenübergreifenden Anstieg von SaaS-Diensten aus. Parallel dazu hat auch die Zahl moderner Mobilgeräte zugenommen – so sehr, dass das Mobile Device Management kaum nachkommt. (Quelle: techconsult/hg)

Business Performance Index
Projektdienstleister sind keine Prozessgewinner

Im Business Performance Index Dienstleistung Mittelstand 2013 ließen die IT-Service-Provider überdurchschnittlich viel BPI-Punkte liegen und konnten ihr Vorjahresergebnis nicht annähernd erreichen. Das liegt zum Teil am Projektgeschäft, das schwer zu standardisieren ist, andererseits aber auch daran, dass die Branche die übrigen Prozesse außerhalb ihrer Kernbereiche zuletzt vernachlässigt hat. In Bereichen wie der Logistik oder bei den Finanzen haben die IT-Dienstleister also noch Boden gutzumachen. (Quelle: techconsult/hg)

Business Performance Index
Das Geschäft läuft besser als seine Prozesse

Im aktuellen Business Performance Index Mittelstand Dienstleistung 2013 erkennt sich die Servicebranche mit gemischten Gefühlen. Einerseits sind die wichtigsten Indikatoren der techconsult-Langzeitstudie deutlich gesunken, andererseits könnte das sogar einer besonders hohen Auslastung geschuldet sein. Sorgen bereitet den Analysten eher der Umstand, dass sich das Feld bedrohlich spreizt: Die Top 10 entwickeln sich klar gegen den Trend und der Abstand der Schlusslichter wird zunehmend größer. (Quelle: techconsult/hg)

BPI Fertigung Mittelstand
Neue Technologien bewegen die Fertigung

Auf welchen Feldern die Fertigungsbranche in der nächsten Zeit ihre größten Herausforderungen sieht, wollte der Business Performance Index Fertigung Mittelstand 2013 wissen. Das Ergebnis überrascht, denn außer der Kostenfrage stehen ganz neue Top 3 auf der Agenda: Es geht momentan vor allem darum, wie sich neue Technologien am besten nutzen lassen, gleich danach um den Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit. Allerdings gewichten kleinere Unternehmen ihre Prioritäten ganz anders als große (Quelle: techconsult/hg).

Business Performance Index Fertigung
Zu viele Mobilgeräte gehen offen ins Firmennetz

Bei den Fertigungsunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind 2013 deutlich mehr Mobilgeräte im Einsatz als im Vorjahr. Das war absehbar. Überraschend kommt jedoch der besorgniserregende BPI-Befund, dass zugleich ein immer größerer Anteil von Smartphones, Tablets etc. keineswegs einem zentralen Device Management unterliegt. Damit hebelt der Trend zu Bring Your Own Device das beste IT-Sicherheitssystem im Unternehmen aus und lässt eine gefährlich klaffende Lücke für Datenspione. (Quelle: techconsult/hg)

Business-Performance-Index Handel D/A/CH 2012
Der Handel legt (zu) wenig Wert auf Prozesse

Die Prozessqualität (Business-Performance-Index, BPI) im Groß- und Einzelhandel lässt weiterhin zu wünschen übrig. Der BPI-Index verbesserte sich im Jahresvergleich nur marginal um 0,5 Prozent auf 64 Punkte. Dieser Wert drückt aus, welche Relevanz bestimmte Prozesse bei Business-Entscheidern besitzen und wie zufrieden sie mit ihrer Ausführung sind. Gefragt wurde dabei nach folgenden Prozessen: Einkauf, Finanzen/Controlling, Logistik, Marketing, Mehrwert-Dienstleistungen, Personalwesen, Verkauf. In der Studie Business-Performance-Index Handel Mittelstand ermittelt das Analystenhaus techconsult vier Indizes in mittelständischen Groß- und Einzelhandelsunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz: Prozessqualität (BPI), IT-Unterstützung, Reifegrad innovativer Lösungen sowie Unternehmenserfolg. (Quelle: techconsult/hh)

Business Performance Index Handel Mittelstand
Entscheider sehen Schwächen im Einkaufsprozess

Business Performance Index Handel 2012, © techconsult
BPI Handel 2012

Das Kasseler Analystenhaus techconsult legt soeben die 2. Auflage seiner Langzeitstudie Business Performance Index Mittelstand für den Handel vor. Demnach beurteilen Führungskräfte mittelständischer Handelshäuser die Qualität der Prozesse in ihren Unternehmen eher kritisch. Auch die IT-Unterstützung ließe sich durchaus verbessern. Weiterlesen →Business Performance Index Handel Mittelstand
Entscheider sehen Schwächen im Einkaufsprozess“

Business-Performance-Index D/A/CH 2012
Dienstleister auf Vorjahresniveau

Für die Dienstleistung zeigte sich ein sehr konstantes Jahresergebnis bei der Business-Performance. Die mittelständischen Dienstleister konnten den Business-Performance-Index, der im Oktober zum zweiten Mal veröffentlicht wurde, mit einem Plus von einem Punkt auf dem Niveau des Vorjahres halten. Auch die anderen Indizes „Grad der IT-Unterstützung“ und „Reifegrad innovativer IT“ blieben fast auf den Werten des letzen Jahres. Das Ergebnis ist bei den sich eintrübenden Konjunkturaussichten eine positive Bilanz und zeigt, dass die 150 befragten Unternehmen das Niveau ihrer Leistungsindikatoren im Vergleich zum Vorjahr stabilisieren konnten. (Quelle: techconsult/hh)