TabSEPA-Lastschrift

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einzugsermächtigung und SEPA-Basislastschrift im Vergleich
  Lastschrift bisher/
Einzugs­ermächtigung
SEPA-Basis­lastschrift
Nutzung national innerhalb des euro­päischen Zahlungs­verkehrs­raums
Mandatsdauer gilt bis auf Widerruf Verfall bei Nicht­nutzung inner­halb von 36 Monaten
Einzug vom Konto zunächst un­ge­nehmigt
nachträgliche Geneh­migung durch Konto­inhaber durch Ak­zeptie­ren der Bu­chung auf dem Konto
Genehmigung vorab, Mandat
Genehmigung schriftlich
elektronisch
per Telefon
schriftlich
elektronisch
Achtung: telefo­ni­sche Ge­neh­migung nicht möglich!
Identifikation kein ähnliches In­stitut wie bei SEPA-Last­schrift Gläubiger­identifi­ka­tions­nummer
Mandats­referenz
Frist für Einwendungen/
Rückbuchungen
bis spätestens 6 Wochen nach Rech­nungs­abschluss Rückbuchungen nur 8 Wochen ab Ab­buchung
Widerruf der Einzugs­ermächtigung gegen­über dem Vertrags­partner jederzeit jederzeit
Genutzte Nummern Kontonummer
BLZ
IBAN
BIC