Aufwärtstrend bei Jobs hält auch im Mai an

Der durch die gute Konjunktur getragene Aufwärtstrend am Arbeitsmarkt hält weiter an. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamts gab es im Mai 2007 rund 39,4 Millionen Erwerbstätige in Deutschland. Das waren 478.000 (+1,2%) Personen mehr als im Vorjahresmonat Mai 2006. Im Vergleich zum Vormonat April 2007 ist die Zahl der Erwerbstätigen um immerhin noch 136.000 (+0,3%) gestiegen.

Anzeige

Rechnet man allerdings die saisonal bedingten Schwankungen heraus, bedeutet dies eine Zunahme von nur noch 14.000 Beschäftigten gegenüber dem Vormonat. Diese Zunahme fiel damit deutlich schwächer aus als in den beiden Vormonaten (30.000 Personen im April und 67.000 Personen im März 2007). Die Abflachung des saisonbereinigten Anstiegs resultiert zum Teil aus der durch die milde Witterung begünstigten Entwicklung der Erwerbstätigkeit in den Wintermonaten.

Die Erwerbstätigenquote als Anteil der Erwerbstätigen an der Gesamtbevölkerung im Alter von 15 bis 64 Jahren betrug 69,9% und lag damit um 1,4 Prozentpunkte höher als ein Jahr zuvor. (Statistisches Bundesamt/ml)