Gründerwettbewerbe in Österreich
Wie Österreich seine Start-ups bekannt macht

Kein anderes Land in Europa bietet innovativen Start-ups derart gute Möglichkeiten wie Österreich. Neben Fördermitteln und Entrepreneurship-Initiativen sorgen diverse Gründerwettbewerbe für öffentliche Aufmerksamkeit; sie machen Investoren neugierig und helfen, eine Idee in die Umsetzung zu tragen.

KI-Start-ups
Was bayerische Gründer mit KI beginnen

Die Metropole München hat sich dank der Technischen Uni­versität zu einem Hot­spot der KI-Ent­wicklung ge­mausert. Das zeigt die Viel­zahl von Grün­dungen, bei denen künst­liche Intelli­genz zum Geschäfts­modell gehört. Kein Wunder – Inno­vations- und Gründer­förderung gehören an der TU zum Standardprogramm.

Scientrepreneure im deutschen Westen
Wie Scientepreneure zur Firmengründung kommen

Gerade den Master abgeschlossen und schon CEO des eigenen Unter­nehmens? Das geht. Aus­gründungen aus Uni­versitäten und Fach­hochschulen bringen frischen Wind in Wirt­schaft und Gesell­schaft. Die Bundes­länder sind stolz auf die Spin-offs der Forschung und bauen ihre Gründer­förderung stark aus.

Scientrepreneure in Süddeutschland
Wann Ausgründungen aus der Forschung Erfolg haben

Wer studiert und eine gute Geschäfts­idee hat, dem stehen viele Türen offen. Fast alle Uni­versitäten fördern Spin-offs und er­leichtern ihren jungen Gründern den Start ins Geschäfts­leben. Die Scientre­preneure sorgen für Wissens­transfer in die Gesell­schaft. Für die Unis ist das auch Drittmittelwerbung.

Transformation Canvas
Wie ein Transformation Canvas den Wandel darstellt

Bei Banken und förmlichen Förder­anträgen braucht es einen Business-Plan. Sonst arbeiten Start-ups lieber am Business Model Canvas, wo sie alles auf einen Blick über­schauen. Dasselbe Prinzip lässt sich auch im (digitalen) Wandel für Trans­formations­prozesse verwenden: als Trans­formation Canvas.

Gründerwettbewerbe in Bayern und Thüringen
Wie Bayern und Thüringen ihre Gründer anschieben

Die Gründer­wettbewerbe von Uni­versi­täten, Wirt­schafts­verbänden und Spar­kassen holen junge Start-ups ins Rampen­licht. Neben Prämien und prak­tischer Unter­stützung zählt vor allem die öffent­liche Auf­merk­sam­keit. Hier sind die wichtigsten regio­nalen Pitches und Preise für neue Ideen und Geschäftsmodelle.

Game Changer
Was alte Hasen von jungen Hüpfern lernen

Die junge Business-Generation kennt Mittel und Wege zum Ziel, von denen die, die noch die aus­ge­tretenen alten Manage­ment-Pfade gehen, keine Ahnung haben. Da wäre es doch gut, einmal genauer zu analy­sieren, wie Jung­unter­nehmen ticken. Diese fünf Prin­zi­pien sind typisch für erfolg­reiche Start-ups.