New Space
Wo Trägerraketen aus dem Wasser starten

Unter dem Begriff „New Space“ fassen Experten die wachsende Kommerzialisierung des erdnahen Weltraums zusammen. Auch für die deutsche Industrie eröffnet sich hier ein Wachstumsmarkt, von dem man sich Großes erhofft. Eine wichtige Komponente dieses Marktes sind Kleinsatelliten und Microlauncher.

Mikrosystemtechnik
Wo Moleküle Nanomaschinen schalten

Die innovative Mikrosystemtechnik hat zahlreiche Anwendungen im Automobil- und Maschinenbau, in der Medizintechnik, aber zum Beispiel auch in der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik. Derartige Systeme helfen zum Beispiel bei der Erforschung fremder Welten. Und sie begeistern Modelleisenbahner.

Greentech aus Österreich
Wer Marktführer im Klimaschutz wird

Österreichs Greentech-Branche ist weltweit erfolgreich. Der Wasserkraftpionier hat sich still und leise zum Exportmeister in Sachen Umwelttechnik gemausert. Trotz Corona-Pandemie und innenpolitischer Turbulenzen sind einige Unternehmen und Forschungsinstitute sogar zu Marktführern aufgestiegen.

Technologieregion Karlsruhe
Was die Technologie­region Karls­ruhe auszeichnet

Im und um den Forschungs­standort Karls­ruhe herum hat sich eines der größten IT- und Software-Zentren Europas gebildet. Seine vielleicht größte Stärke liegt in der Ver­netzung – mit dem Karls­ruher Institut für Tech­no­logie (KIT) als Strategie­zentrum, Ex­zellenz­universität und Taktgeber.

Urban Air Mobility
Wo die ersten Flugtaxis starten

Kleine wendige Flugzeuge, die senk­recht starten und landen und ihre Passagiere in urbanen Ballungs­räumen ans Ziel bringen, gab es bislang nur in Science-Fiction-Filmen. Aber inzwischen ent­wickeln viele Unter­nehmen neu­artige Flug­geräte, die genau diesen Traum von Urban Air Mobility wahr machen sollen.

Explainable AI
Wann künst­liche Intel­li­genz sich selbst erklärt

Künstliche Intelligenz ent­wickelt sich lang­sam, aber sicher zu einem mächtigen In­stru­ment mit Potenzial in vielen Lebens­bereichen. Damit ge­winnen auch ethische Fragen nach der Ver­antwortlich­keit an Be­deu­tung: Manch­mal mag der Zweck die Mittel heiligen – doch die Er­geb­nisse müssen er­klär­bar werden.

SPS und Heim+Handwerk
Was SPS mit Heim+Handwerk verbindet

Handwerk hat goldenen Boden – auch das digi­tale. Davon können sich Besucher Ende November auf gleich zwei bayeri­schen Messen über­zeugen: Die SPS in Nürn­berg und die Heim+Hand­werk in Mün­chen richten den Blick auf mo­derne tech­no­lo­gische Lösungen, ob in der ver­netzten Pro­duk­tion oder im Smart Home.