Zertifizierte Cloud-Provider
Welche Cloud-Zertifikate glaubwürdig sind

Cloud-Nutzer sind verantwortlich für die Auswahl eines vertrauenswürdigen Cloud-Providers, sonst machen sie sich an eventuellen Sicherheitszwischenfällen und Datenverlusten mitschuldig. Doch wie findet man einen Provider mit ausreichendem Sicherheitsniveau? Zertifikate sind ein wichtiger Anhaltspunkt.

Schadensregulierung bei Cyberversicherungen
Welche Klauseln im Krisenfall greifen

Auf Cyberversicherungen will man sich verlassen können, zumal diese Form der Absicherung mit einer kostspieligen Police erkauft wird. Umso ärgerlicher ist es, wenn sie im Schadensfall überraschend nicht greift. Vor Vertragsabschluss sollten die Konditionen daher genau unter die Lupe genommen werden.

Cyberversicherungen
Wer zahlt, wenn Ihre IT ausfällt

IT-Ausfälle, Datenverluste und Wiederherstellung können im Fall von Angriffen oder Sabotage gewaltige Kosten für Unternehmen aufwerfen, von DSGVO-Geldbußen und Vertragsstrafen ganz zu schweigen. Doch dagegen gibt es Cyberversicherungen – möchte man meinen. Die sind aber gar nicht leicht zu bekommen.

Business-Bike
Wer per Dienstfahrrad zur Arbeit kommt

Ob Business-Bike, Jobrad oder – old school – „Dienstrad“: Die Sache boomt. Ein Fahrrad pro Kopf in der Bevölkerung, Tendenz steigend, davon geschätzt über 340.000 Diensträder. Die Entwicklung hat Vor- und Nachteile, wirft Versicherungs- wie Dienstrechtsfragen auf und ist mitunter ein Aufreger.

IT-Freelancing
Wann IT-Freelancing eine realistische Lösung ist

Spätestens mit der Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes im Jahr 2017 ist das IT-Freelancing zu einer kniffligen Sache geworden, und zwar für beide Seiten. Doch deshalb gleich ganz die Finger davon zu lassen – wie es einige Unternehmen derzeit vorziehen – ist auch keine gewinnbringende Option.

Digitaler Nachlass
Wer im Ernstfall alle Accounts kennt

Es muss ja nicht gleich der Tod eines Kollegen sein. Doch immer wieder ver­lassen Menschen aus unter­schied­lichsten Gründen plötz­lich das Unter­nehmen. Und dann be­ginnt die fieber­hafte Suche nach Pass­wörtern, Back­ups und Sicher­heits­routinen. Recht­zeitige Nach­lass­ordung kann dann enorm hilf­reich sein.

Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO
Wie Verwaltungen mit Alb­traum­briefen umgehen

Der Auskunfts­anspruch gemäß Art. 15 DSGVO ist das Schreck­gespenst jeder Ver­waltung. Die um­fang­reichen Aus­kunfts­ersuchen binden viel Arbeits­zeit und müssen in kurzer Zeit be­antwor­tet werden. In einem Urteil hat das OLG Köln nun deut­lich gemacht, wie weit der Umfang der Aus­kunfts­pflicht geht.