Wann Kunden ehrliche Antworten geben

© Sergey Nivens – Fotolia
Nur die Kunden selbst können Aus­kunft darüber geben, wo sie der Schuh drückt. Online-Kunden­befragungen sind zwar einfach zu machen, aber un­zuverlässig in den Ergeb­nissen. Am besten treffen Unter­nehmen den Punkt mit einer einzigen, ganz gezielten Frage. Die Antwort darauf sollten sie ernst nehmen.

Wer die Daten von IoT-Haus­technik transportiert

© Jan Greune – Deutsche Telekom
Der Wachstums­markt Smart Homes überfordert die IT vieler Lösungs­anbieter: Mit den Daten­mengen, die bei der Home Automation anfallen, waren die Unter­nehmen bislang nicht konfrontiert. Mit flexiblen IaaS-Ressourcen bei garantierter Verfügbar­keit lässt sich dieser Engpass aber aufbohren.

Wie offene Netzwerke kommunizieren

Die zunehmende Virtualisierung von Netzwerk­komponenten erfordert neue Ansätze beim Aufbau hoch­flexibler und effizienter IT-Infra­strukturen. Als Basis­modul eignet sich ein offenes, un­modifiziertes Linux, das eine gemeinsame Grund­lage für die Verbindung zwischen Netzwerk-, Speicher- und Server­kapazitäten bereitstellt.

Rechenzentren
Abgeschirmte End-to-End-Verkabelung ist nach ISO/IEC-11801-1 getestet

Siemon hat sein voll geschirmtes End-to-End-Twisted-Pair-TERA-Kupfer-Ver­kabelungs­­system über eine Strecke von 30 m testen und die Kon­formität zu den in Aus­arbeitung be­find­lichen ISO/IEC-Anfor­derungen über­prüfen lassen – mit Erfolg. Weiterlesen →Rechenzentren
Abgeschirmte End-to-End-Verkabelung ist nach ISO/IEC-11801-1 getestet“

Open Technology
Cloud und Container arbeiten mit Open Source

Im Auftrag von IBM hat das Markt­forschungs­institut Crisp Research bei 380 deutschen Firmen eine Umfrage zur Nutzung von Open-Source-Soft­ware und speziell der Cloud-Platt­form OpenStack durch­geführt. Rund 63 % der Unter­nehmen gaben dabei an, dass sie auf einen Mix aus Open-Source- und kommerzieller Soft­ware setzen, mehr als 12 % sagten sogar, dass bei ihnen mehr als 80 % der Appli­kationen Open Source seien. Weiterlesen →Open Technology
Cloud und Container arbeiten mit Open Source“

Open Source
OpenOffice wird offen­bar weiter­entwickelt

Nachdem es in den ver­gangenen Monaten rund um OpenOffice vor allem schlechte Nach­richten gab und sogar darüber speku­liert wurde, ob das Projekt viel­leicht ein­ge­stellt wird, haben sich nun die ver­blie­benen Projekt­mitglieder in einem Blog-Beitrag zu Wort gemeldet. Demnach stehen nicht nur zwei Bugfix-Versionen mit den Nummern 4.1.3 und 4.1.4 in den Start­löchern, es soll auch ein neues Release mit Weiter­entwicklungen geben. Weiterlesen →Open Source
OpenOffice wird offen­bar weiter­entwickelt“

FachPack
Epson kommt mit neuen Etiketten­druckern nach Nürnberg

Morgen beginnt in Nürn­berg die Messe für Industrie- und Konsum­güter­verpackungen FachPack. Epson wird dort (Halle 4, Stand 159) seine Label­Works-Reihe in realen Anwendungen zeigen und außer­dem seine Color­Works-Etiketten­drucker vorstellen. Weiterlesen →FachPack
Epson kommt mit neuen Etiketten­druckern nach Nürnberg“

Logistik
Die Video-Flotten­über­wachung bekommt Aug­mented Reality

Auf der InnoTrans (Halle 4.1, Stand 406) hat Advantech applikations­fertige Building Blocks für satelliten­navigations­gestütztes Video­processing gezeigt. Die so­genannten Building Blocks sind zum einen für Flotten­überwachungs­systeme gedacht, zum anderen für live­video­basierte Info­tainment-Systeme. Weiterlesen →Logistik
Die Video-Flotten­über­wachung bekommt Aug­mented Reality“

Mobilgeräte für die Logistik
Markt­übersicht vergleicht industrie­taugliche Tablets und Smart­phones

Ohne industrie­taugliche Hardware nützt auch die beste Industrie-4.0-Anwendung nur wenig. Besonders rau geht es in der Logistik zu, auf dem Rangier­bahnhof, im Terminal für den kombi­nierten Verkehr oder bei der Container­verladung im Hafen. Der Dortmunder Logistik­software-Anbieter catkin hat daher in einem aktuellen White­paper 21 Rugged Mobile Devices verglichen. Weiterlesen →Mobilgeräte für die Logistik
Markt­übersicht vergleicht industrie­taugliche Tablets und Smart­phones“

K.Lean
Erst ein sauberer Arbeitsplatz ergibt saubere Arbeit

Auch in Unternehmen, in denen technische Sauberkeit kein hartes Produktions­kriterium ist, lassen sich Arbeits­effizienz und Werk­stück­qualität optimieren, wenn aufgeräumt und gründlich geputzt ist. Auch hier gilt: Was einfach und sofort geschehen kann, geschieht am besten. Darum hat die Josef Koch GmbH ihre 5S-Reinigungs­stationen als kompakte K.Lean-Stations in Wand-, Stand- oder Mobil-Variante konzipiert. Weiterlesen →K.Lean
Erst ein sauberer Arbeitsplatz ergibt saubere Arbeit“

glasstec 2016
Im Glasboden für Sporthallen leuchten LED-Linien

Werbung auf der Bande oder dem Trikot ist üblich. Vielleicht wird es demnächst ebenso Werbung auf dem Sport­hallen­boden geben, genauer: darunter. Denn der Boden ist aus Glas. Eine Firma aus Süd­deutschland bietet für Sport­manager und Werbe­treibende neue Möglich­keiten auf dem Basketball­feld oder in der Handball­arena. Weiterlesen →glasstec 2016
Im Glasboden für Sporthallen leuchten LED-Linien“

Open Access
BMBF-geförderte Arbeiten müssen frei zugänglich sein

Das Bundes­forschungs­ministerium (BMBF) hat am 20. September seine Open-Access-Initiative offiziell gestartet. Ab sofort enthalten alle vom BMBF geförderten Projekte eine Klausel, dass ihre Ergebnisse entweder gleich als Open Access veröffentlicht oder nach Ablauf einer Embargo­frist auf einem Server frei zur Verfügung gestellt werden müssen. Weiterlesen →Open Access
BMBF-geförderte Arbeiten müssen frei zugänglich sein“

Aktuelle Sonderbeilage
Was lange läuft, wirkt selten gut

IT-Sicherheit ist kein Zustand, sondern ein kontinuierlicher Prozess. Brav wird diese Maxime allseits abgenickt – und dann beharrlich das seit Jahren eingespielte Security Management fortgeführt. Welche Folgen das hat, erklärt die Sonderbeilage „Security Solutions“, die zur c’t 20/2016 erschienen ist. Weiterlesen →Aktuelle Sonderbeilage
Was lange läuft, wirkt selten gut“