Verkehrswende
Wo Busse mit Biogas fahren

Öffentlicher Nahverkehr ist eine umweltfreundliche Alternative zum eigenen Pkw, vor allem in den Städten und Ballungsregionen. Es geht aber noch nachhaltiger: wenn die Busse emissionsarm unterwegs sind, zum Beispiel mit Biomethan. Etliche Verkehrsbetriebe rüsten ihre Flotten bereits um.

Wasserstoff für die Energiewende
Wo die Wasserstoffstrategien starten

Bund und Länder, Regionen und einzelne Städte haben mittlerweile ihre Strategien und Roadmaps. Hinzu kommt eine Vielzahl von Projekten zur umweltverträglichen Gewinnung und zur industriellen Nutzung. Außerdem hat der Gesetzgeber jüngst den Rahmen dafür geschaffen, die Wasserstoffnutzung profitabel zu machen.

Energiewende in Österreich
Wer Batterien für die Energiewende erfindet

Auf dem Weg von fossilen Energieträgern zu erneuerbaren Energien sind Stromspeicher die große Hürde. Daran arbeiten Forscher weltweit, denn wer das Speicherproblem löst, der gewinnt. Den meisten fällt zuerst der große E-Auto-Hersteller aus den USA ein. Doch die besseren Akkus kommen aus Österreich.

Green Energy studieren, Teil 2
Wer seinen Abschluss in Green Energy macht

Seit einiger Zeit setzen technische Hoch­schulen und Uni­versitäten in Deutsch­land ver­stärkt auf Studien­gänge, die Know-how in Sachen nach­haltiges Energie­management ver­mitteln. Spätestens ab dem dritten Semester zeigt sich, wie komplex dieses Themen­feld ist. Doch die Karrie­rechancen sind langfristig gut.

Green Energy studieren
Was Green-Energy-Ingenieure können

Erneuerbare Energien werden bereits an vielen Uni­versitäten, Hoch­schulen und Fach­akademien unter­richtet. Diese Studenten müssen mehr können als natur­wissen­schaft­lich-technisch denken. Green-Energy-Absolventen sind in der Lage tech­nische, öko­logische und soziale Aspekte im Job mit­einander zu verbinden.

Green Energy studieren, Teil 1
Was die Ingenieure der Nachhaltigkeit lernen

Die Energie­wende bringt neue Jobs und Berufe – vom Smart Energy Manager bis zum Umwelt­techniker. Auch der klassische Maschinen­bauer hat Chancen, wenn er ein Spezial­gebiet im Themen­feld Energie vor­weisen kann. Arbeits­plätze gibt es in der Wirt­schaft ebenso wie in den Kommunen und in der Forschung.

Kühlkonzepte für Supercomputer
Was Super­computer auf Betriebs­temperatur hält

Stärkere Hoch­leistungs­rechner haben einen Energie­bedarf von 15 Mega­watt und mehr. Kein Wunder also, dass sich die HPC-Anlagen in Garching, Stuttgart, Darm­stadt oder Wien nach effizienten Kühl­lösungen um­ge­sehen haben. Eine Warm­wasser­kühlung ist bei diesen Größen­ordnungen oft das Mittel der Wahl.