Was Unter­nehmern bei der Nach­folge­planung hilft

Assessment Center, Adoption oder Aus­sitzen: Wie Firmen­gründer die Zu­kunft ihres Unter­nehmens planen, kann sehr un­ter­schied­lich aus­fallen. Sinn­voll wäre eine Nach­folge­planung, die lange vor dem an­ge­peil­ten Über­gabe­termin be­ginnt und den Kan­di­da­ten er­laubt, in ihre künf­ti­ge Rolle hinein­zuwachsen.

Was alles ans ERP-System an­ge­bunden sein muss

Enterprise Re­source Planning ist der Schlüs­sel für ein ef­fek­ti­ves Ma­nage­ment aller be­trieb­lichen Pro­zesse. Da dort aber prak­tisch alle Un­ter­neh­mens­bereiche zu­sam­men­laufen, soll­ten An­wen­der­unter­neh­men bei der Aus­wahl darauf ach­ten, welche Schnitt­stellen und Stan­dards die an­vi­sier­te Lö­sung unterstützt.

Wie Datacenter ihre Netze fit für 25/40GBase-T machen

Durch (I)IoT-An­wendungen, Edge Com­puting und der In­dustrie 4.0 steigt der Druck auf die Data­center. Zeit also, das eigene Rechen­zentren für die Zu­kunft zu rüsten. Ein System­ansatz für 25/40GBase-T mit Cat 8.1 und mit op­ti­mier­ten RJ45 Steckern ver­spricht Rück­wärts­kompatibilität und ein­fache Upgrades.

Welche Inhalte Kunden nütz­lich finden

Digitalisierung und Medien­wandel haben die Rah­men­bedin­gun­gen der Un­ter­neh­mens­kommuni­ka­tion kom­plett ver­ändert. Leser­orientierte, in­halts­reiche Nutz­wert­kommuni­ka­tion ist in einer werbe­müden Welt der ganz große Renner. Ent­schei­dend für den Er­folg ist aber, wie man das Con­tent Mar­keting angeht.

Was die Fehler­suche auf z/OS-Rechnern leichter macht

Administratoren in Groß­unter­nehmen wissen, wie zeit­auf­wendig die Ar­beit mit Oper­log ist. Oper­log-Daten lie­gen ent­weder aktuell (online) vor oder sie sind ar­chi­viert. Auf beide Quellen muss der Ad­ministra­tor zugreifen, wenn er die Ur­sachen für Fehler oder Pro­ble­me im z/OS-Umfeld nach­voll­ziehen will.

Auf welche Kunden die Firma gerne verzichtet

Kunden zu halten kostet weniger als neue Kunden zu ge­winnen. Aber nicht jeder Kunde lohnt die Mühe, ihn zu halten. Im Gegen­teil: Es kann sich aus­zahlen, die Ge­schäfts­beziehung zu un­rentablen Kunden ge­zielt zu beenden. Wann das der Fall ist, verrät am besten die Kenn­zahl Customer Live­time Value.

Wie Klein­unter­nehmen rechts­sicher archivieren

Kleine und mittlere Unter­nehmen müs­sen die gel­ten­den GoBD kennen und be­folgen. Viele glau­ben auch, dass sie das tun. Nur stimmt das leider all­zu oft nicht, gerade wenn es um die Ar­chi­vie­rung steu­er­relevanter digi­taler Un­ter­lagen geht. Dabei gibt es für dieses Problem re­la­tiv ein­fache Lösungen.