Was die Industrie 4.0 von IT-Experten erwartet

Die neuen Jobs in Industrie 4.0 und In­dustrial Security setzen viel­fältige Kom­pe­ten­zen voraus. Wer hier er­folg­reich ein­stei­gen will, muss mehr als reine IT-Ex­per­tise mit­bringen, kann sich aber auch sicher sein, in­ter­essan­te und krisen­sichere Ar­beits­mög­lich­keiten in einem span­nen­den Um­feld vorzufinden.

Wie Kliniken die Datenflut bewältigen

In vielen Branchen steht der di­gi­tale Wandel zwar auf der Ta­ges­ordnung, ist aber noch nicht akut. Be­rei­che wie die Me­di­zin­technik sehen sich da­ge­gen ganz ak­tuell mit neuen Heraus­forde­run­gen kon­fron­tiert. Hier sind RZ-Archi­tek­ten mit Er­fah­rung ge­fragt, die schnell, zu­ver­läs­sig und sicher arbeiten.

Wo es IT-Soforthilfe für den Mittelstand gibt

Kurz vor Abgabe des Groß­auftrags stürzt der Rechner ab – ein Horror­szenario. IT-Probleme treffen Un­ter­nehmen meist un­vor­bereitet. Streikt die Tech­nik, ist schnelle und pro­fes­sio­nelle Un­ter­stützung ge­bo­ten. Die Tele­kom bietet mit der Com­puter­hilfe Business spe­ziell für kleine und mit­tel­stän­dische Un­ter­nehmen Soforthilfe.

Warum reines Was­ser das bes­sere Kälte­mittel ist

Spätestens seit der EU-weiten F-Gase-Ver­ord­nung sind Be­trei­ber von Kält­e­anlagen ge­for­dert, nach neuen Kühl­lösungen zu suchen. Gründe sind die sprung­haft ge­stie­ge­nen Preise für HFKW-Kälte­mittel und der Mehr­auf­wand, der zur Ein­hal­tung der vers­chärf­ten ge­setz­li­chen Sicher­heits­anforde­run­gen nötig ist.

Wie viel Sicher­heit in In­dustrie-Schalt­schränken steckt

Mit der (I)IoT-Ver­netzung steigt das Ver­letzungs­risiko. Das gilt so­wohl „di­gi­tal“ als auch ganz hand­fest: Es gibt Online-Hacker und es gibt Schalt­schränke, die direkt an der Mon­tage­zeile stehen. DCIM-Systeme, die kri­ti­sche IT-Pa­ra­me­ter über­wachen, müs­sen außer­dem selbst gegen An­grif­fe ge­sichert sein.

Wie Kunden per Telefonbuch einen Termin vereinbaren

Dass man Firmen direkt aus dem Ein­trag im Tele­fon­buch heraus an­rufen kann, ist heute selbst­ver­ständ­lich. Laden­geschäfte zeigen dazu ihre Öff­nungs­zeiten. Für Hand­werker, Dienst­leister oder Be­ra­ter ist eher ein On­line-Termin­service rat­sam. Damit re­ser­vie­ren sich Kunden selbst ein freies Zeitfenster.

Wie Bar­geld­be­stände im Haus sicher bleiben

Scheine und Münzen haben keines­wegs aus­ge­dient. Wer regel­mäßig grö­ße­re Be­trä­ge in Woh­nung oder Ge­schäft auf­be­wah­ren muss, ist gut be­ra­ten, für zu­ver­läs­si­gen Dieb­stahl­schutz zu sor­gen. Eine siche­re und zu­gleich un­ver­däch­ti­ge Tresor­lösung kom­bi­niert Wand­versteck mit preis­ge­krönter pylocx-Technologie.