Hersteller verkauft AMD-Server mit Gratisprozessor

Die Transtec-Tochter Triple Stor liefert ab sofort unter seiner Handelsmarke Lynx alle AMD-basierten Server mit zwei Vierkern-Prozessoren AMD Opteron aus – ohne den zweiten Prozessor zu berechnen. Fachhändler sollen beim Einkauf so bis zu 480 Euro sparen können. Die Aktion ist auf zwei Angebotsserver pro Kunde beschränkt und läuft, solange der Vorrat reicht.

Anzeige
© Heise Events

Lynx stattet seine AMD-Server durchgängig mit Vierkern-Prozessoren aus. Verbaut werden zwei gleiche Prozessoren mit 2.0, 2.1, 2.2 oder 2.3 Gigahertz. Das Angebot umfasst die Lynx Web Application Server LYSRV-1A2RAB, LYSRV-1A2SAB, LYSRV-2A2RAB und LYSRV-2A2SAB sowie die Lynx Workgroup Server LYSRV-4A2RAB, LYSRV-4A2SAB, LYSRV-TA2RAB und LYSRV-TA2SAB.

Parallel zur Gratisaktion hat Lynx sein Serverportfolio erweitert und führt nun auch AMD-basierte Server mit einer Höheneinheit. Die Systeme sind somit mit ein, zwei und vier Höheneinheiten sowie als Tower erhältlich. Als Speichermedium können Händler zwischen SAS, SATA und SSD wählen. Je nach Modell sind die Server mit einem einfachen oder einem redundanten Netzteil ausgestattet.

Die von AMD unter dem Codenamen Barcelona entwickelten Opteron-Vierkern-Prozessoren arbeiten mit 75 Watt Leistungsaufnahme und Dual Dynamic Power Management. Damit kann jeder Prozessor unabhängig seinen Stromverbrauch reduzieren, ohne dass es zu Leistungsverlusten kommt. (Quelle: Triple Stor/GST)