Umsatz im Gastgewerbe um 2,0 Prozent gesunken

Das Gastgewerbe setzte im Juni um real 2,0% weniger um als im gleichen Monat des letzten Jahres. Der nominale Umsatz der beiden Monate waren gleich hoch. Im Vergleich zum Vormonat Mai 2008 sank der Umsatz im Juni 2008 kalender- und saisonbereinigt um real 1,9% (nominal 2,0%). Im ersten Halbjahr 2008 setzte das Gastgewerbe nominal 1,1% mehr und real 1,4% weniger um als im ersten Halbjahr 2007. Das gab am Donnerstag das Statistische Bundesamt bekannt.

Anzeige
© Heise Events

Nur die Kantinen und Caterer erzielten im Juni 2008 nominal und real höhere Umsätze als im Vorjahresmonat (nominal +5,2%, real +2,6%). Das Beherbergungsgewerbe setzte nominal 0,8% mehr, real aber 0,6% weniger um. Nominal und real unter den Umsatzwerten des Vorjahresmonats blieb das Gaststättengewerbe (nominal -1,6%, real -3,9%). (Statistisches Bundesamt/ml)ENGLISH