Raum-in-Raum-Rechenzentren

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alles Wichtige einfach in den Datenbunker

© QITS GmbH

Von Simon Federle, Konzept PR

Ist das Management komplexer IT-Prozesse die Kernkompetenz eines Unternehmens, wird die Sicherheit und Hochverfügbarkeit der eigenen IT-Infrastruktur eine unabdingbare Voraussetzung. Steigt dann der Erfolg des Unternehmens, wächst das Datenvolumen schlagartig – und mit ihm die Security-Anforderungen. So geschehen bei der QITS GmbH aus Ratingen. Um die branchenspezifischen Geschäftsprozesse seiner Kunden auch weiterhin begleiten zu können, beauftragte das Unternehmen die proRZ, eine Firma des Generalunternehmens Data Center Group aus Wallmenroth, ein neues Rechenzentrum zu konzipieren.

Anzeige

Eine elementare Voraussetzung dabei war, dass die neue Anlage so sicher wie ein Tresor sein sollte. Der Dienstleister realisierte dann innerhalb von nur vier Monaten ein vollständiges Hochverfügbarkeitsrechenzentrum mit mehreren Technik-Design-Modulen und einem ECB-S-zertifizierten Hochsicherheitsraum als Indoor-Lösung.

Anforderung bombensichere Daten

QITS ist ein florierendes mittelständisches IT-Service- und Systemhaus. Das Unternehmen ist als Teil der weltweit agierenden ADCO-Gruppe seit zwei Jahrzehnten auf die Übernahme geschäftskritischer Anwendungen, Business Process Outsourcing, Private Cloud Services sowie auf die sichere Verarbeitung von hochsensiblen Massendaten in eigenen DataSafes spezialisiert. Die Leistungen reichen von der Analyse der Umgebung über die Auswahl der geeigneten Komponenten bis hin zu einer Implementierung des gesamten Output Managements. Die Kunden stammen aus dem öffentlichen Sektor, aus Handel, Energie- sowie Finanz- und Versicherungswesen. Und: Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem regionalen Mittelstand.

Rechenzentren 2017-03.jpg
Schwarz auf Weiß
Dieser Beitrag erschien zuerst in unserer Magazin­reihe „Rechen­zentren und Infra­struktur“. Einen Über­blick mit freien Down­load-Links zu sämt­lichen Einzel­heften bekommen Sie online im Presse­zentrum des MittelstandsWiki.

Am Standort Ratingen verfügt QITS über eine große technologische Bandbreite mit Schwerpunkt auf sichere Datenverarbeitung, intelligente Dokumentenanwendungen, IT-Logistik per Datendrehscheibe sowie Digitaldruck in Schwarz-Weiß und Farbe: Pro Jahr werden über 150 Millionen individualisierte Dokumentenseiten für Geschäftspartner verarbeitet. Das hat zur Folge, dass die IT-Prozesse zum Teil sehr kundenspezifisch ausgelegt sein müssen, mit skalierbaren Leistungen und definierten Schnittstellen zum Anwender: „Für uns war es entscheidend, dass spezielle Sonderanforderungen in Ausstattung und Design sowie technische Besonderheiten realisiert werden konnten, um den QITS-DataSafe als einen integralen Bestandteil unseres Markenkerns einzubinden“, sagt Kai Wenzke, Head of Department Data Center bei QITS. Ausschlaggebend für die Wahl bei der Planung des neuen Rechenzentrums waren für ihn daher langjährige Praxiserfahrung sowohl in IT als auch in Bauphysik.

Mit flächendeckender Brandmeldeüberwachung, Rauchansaugsystemen und Novec-1230-Löschanlange ist der QITS-DataSafe ECB-S-zertifiziert. (Bild: QITS)

Tresorsichere Raum-in-Raum-Lösung

Der erste Schritt der Umsetzung war ein Audit, das SECUrisk, gleichfalls ein Unternehmen der Data Center Group, durchgeführt hatte. Es zeigte die wesentlichen Vorteile eines neuen Rechenzentrums: verbesserte Raumausnutzung, mehr Speicherverfügbarkeit, höhere Kapazität sowie verbesserte Energieeffizienz und damit einhergehende Kostensenkungen durch niedrigeren Stromverbrauch. Auf Basis des Audits entschloss sich QITS, das neue Rechenzentrum in der vorgeschlagenen Weise zu planen und zu realisieren. Im Herbst 2015 begann proRZ mit der Projektierung und baute innerhalb von vier Monaten ein komplettes hochverfügbares Datacenter. Die DataSafe-Gesamtfläche inklusive eines integrierten Konferenzbereichs für Präsentationen und Schulungen beträgt 350 m².

Kernstück ist mit 70 m² jedoch der Hochsicherheitsraum DC-ITRoom GranITe. Diese Indoor-Lösung ist als modulares Raum-in-Raum-System ECB-S-zertifiziert nach DIN 1047-2. Es gibt praktisch keine Gefahrenquelle, gegen die das System kein Prüfsiegel vorweisen kann, das reicht bis zum Widerstand gegen Trümmerlasten und RC-3-Einbruchsschutz. Für zusätzliche Sicherheit werden die Technikflächen, der Serverraum sowie der Hallenbereich überwacht und durch Zutrittskontrollen geschützt. Letztere authentifizieren Berechtigte mittels neuster Handflächenerkennungstechnologie und Code-Eingabe. Zudem ist der Technikbereich unterteilt in drei getrennte Brandabschnitte mit eigenen Zugangstüren, in denen sich die USV-Anlagen A und B sowie der Niederspannungshauptverteiler befinden. Der Serverraum wird mittels InRow-Kühleinheiten durch EC-Ventilatorentechnik gekühlt. Die Redundanz ergibt sich dabei durch eine zusätzliche Einheit, welche die Arbeit einer ausfallenden übernehmen kann. Zusätzlich wird die IT indirekt dynamisch von außen gekühlt. Für den Brandfall sind flächendeckend eine Novec-1230-Löschanlange sowie Rauchansaugsysteme installiert. Schließlich unterstützt der DCM Agent der Data Center Group inklusive der Software DCM Delivery das Monitoring und meldet Alarmfälle direkt an das NOC von RZservices, ebenfalls eine Tochter des Generalunternehmens.

RZ-Kompetenz plus Bauphysik

Auf beiden Seiten zeigt man sich mit dem Bau sehr zufrieden: „Die Zusammenarbeit mit den Ansprechpartnern war sehr gut, und das Projektergebnis kann sich sehen lassen“, sagt Kai Wenzke. Nach seinen Angaben liegt ein wichtiger Effizienzvorteil darin, dass sich durch die Dienstleistungen aus einer Hand alle Fachkompetenzen unkompliziert bündeln ließen. Die Folge waren kurze Abstimmungswege und eine umfassende und kompetente Realisierung sowie ein absehbar sicherer Betrieb des Rechenzentrums im Sinne der QITS.: „Es war die richtige Entscheidung“, befindet Kai Wenzke. Schließlich beruht auf der durchgängigen Sicherheit das Alleinstellungsmerkmal der QITS-DataSafes: „dass die gesamte technische Infrastruktur durch die TÜV-Zertifizierung nach Stufe III ein hochverfügbares, umfassendes und professionelles Sicherheitskonzept beinhaltet.“

Nützliche Links