Hot Billing

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sofort abgerechnet

Von Sabine Philipp

Hot Billing ist ein Abrechnungsverfahren in der Telekommunikation, das bei voraus gezahlten Mobilfunk<span/>guthaben (namentlich bei Prepaid-Karten) eine wichtige Rolle spielen kann. Billing steht dabei schlicht für „Telefonrechnung“. Hot bedeutet, dass die Gespräche, Mehrwertdienste etc. ohne Verzögerung abgerechnet werden, sobald sie vorbei sind.

Dafür wird nach Gesprächsende ein Begriff Kommunikationsdatensatz (Call Data Record) erzeugt. Er enthält alle Informationen, die für die Abrechung notwendig sind, z.B. die Netzkennzahl, die Rufnummer, die Gesprächsdauer und den entsprechenden Tarif, bei Mobilfunktelefonaten auch die IMEI-Nummer und die der GSM-Station.

Der Vorteil dieses Abrechnungsverfahrens liegt darin, dass es Verwaltungsaufwand spart. Da jedoch nicht in Echtzeit abgerechnet wird, kann es unter Umständen passieren, dass der letzte Anruf das Konto überzieht. Falls dann der Kunde das Konto nicht wieder auflädt, kann das zu Verlusten beim Provider führen.

Nützliche Links