Michael J.M. Lang

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
MJMLang (c) MILATEXT 2015.jpg

Michael Lang, freiberuflicher Journalist und Autor ist gebürtiger Münchner des Jahrgangs 1950. Er studierte Germanistik und Geschichte an der Münchner Ludwig-Maximilian-Universität und arbeitet bereits während des Studiums nebenberuflich als freier Pressefotograf, Autor für Funktechnik und Softwareprogrammierung. Nach dem Studium erster Job in einer Bank.

1983 Wechsel in den professionellen Journalismus als Redakteur für Themen der damals gerade entstehenden Computertechnik. In den folgenden zehn Jahren konzipierte, relaunchte und leitete er zahlreiche Zeitschriften im Computer-, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik-Bereich (u.a. Happy Computer, PC Technik, 68oooer, Computer Persönlich und Funkschau) - davon sieben Jahre lang als Chefredakteur.

1993 Gründung der ersten eigenen Firma. Sein Ein-Mann-Unternehmen "Nachrichten auf Fax (NAX)" bot Nutzern per Abruf mit dem Faxgerät Zugriff auf ca. 50.000 Seiten technisches Know-how (Fachbeiträge, Datenblätter und Handbücher).

1995 Aufbau der ersten mit Berufsjournalisten besetzten Online-Redaktion in Deutschland (WEKA-Verlag).

1995 Cheflektor für Bücher und Software beim Markt&Technik Buchverlag/Pearson Education.

1996 Zweite Firmengründung: die PR-Agentur "XMAL". 1999 wird daraus die "MILA PR und Verlag GmbH". Der Geschäftszweck ist die Produktion von PR- und redaktionellen Texten zu allen IT-, TK- und CE-Themen für Redaktionen und Kunden aus der IKT- und Digital-Lifestyle-Branche.

Seit Januar 2008 widmet sich Lang wieder ausschließlich der journalistischen Seite als freiberuflicher Journalist und Autor für die Bereiche Wirtschaft, Digital Lifestyle, Kultur- und Kunstmarkt.

Im Internet: