WWW

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die sanfte Globalisierung

Von Peter Riedlberger

WWW steht für „World Wide Web“ („Weltweites Netz“). Das WWW ist der Teilbereich des Internets, der über einen Browser zugänglich ist. Zu den markantesten Eigenschaften des WWW gehören die Vernetzung von Informationen mit Hilfe von Links, die optisch ansprechende Darstellung mit Grafiken sowie die Interaktivität, die durch Zusatztechnologien wie Flash, JavaScript und Java ermöglicht wird.

Die technische Definition des WWW ist diese: Das WWW ist die Gesamtheit aller Dokumente, die

  1. in HTML gehalten sind und
  2. über das http-Protokoll und
  3. eine fixe Adresse (die URL), angefordert werden können.

Das WWW ist der weitaus dynamischste Bereich des Internets und verdrängt zunehmend andere Sektoren. Eine Vielzahl von Nutzern benutzt z.B. Webmail, d.h. ihr Mailclient ist nichts anderes als eine WWW-Seite. Downloads können über das http-Protokoll genauso gut wie über FTP erfolgen. Auch Diskussionen verlagern sich zunehmend aus dem Usenet in Webforen. Sogar das Online-Banking, das zuvor stets über ein abgeschlossenes System lief, erfolgt heute bei Privatkunden im Regelfall über das WWW.

Schneller, beweglicher, kleinteiliger

Zudem durchläuft das WWW eine dramatische technische Entwicklung. Bereits seit rund zehn Jahren existieren Technologien, um es interaktiver zu machen. Das Schlagwort Web 2.0 steht – unter anderem – für eine neue Generation von Applikationen, die sich praktisch anfühlen wie auf dem Desktop installierte Programme, dabei aber nur von einer Webseite zur Verfügung gestellt werden. Diese technischen Mittel stellen zugleich die Basis für die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter etc., die in enorm kurzer Zeit neue Inhalte erlauben und durch die Freundschaftsvernetzung große Reichweiten erzielen.

Fazit: Virtuelle Verkaufsflächen

Für die Geschäftswelt dient das WWW als Ort der Repräsentation und Möglichkeit, kostengünstig Informationen bereitzustellen, z.B. Produktkataloge, Investoren- und Presseinformationen, selbst scheinbar triviale Angaben wie Öffnungszeiten. Für den Handel ist das WWW weiterhin in erster Linie die E-Commerce-Plattform, über die Bestellungen aufgenommen werden können.

Nützliche Links