Samstag, 20. Dezember 2014

Welche Aufgaben ein Datenschutzbeauftragter hat

Welche Aufgaben ein Datenschutzbeauftragter hat

Datenschutzbeauftragte bekommen per Gesetz ein großes Aufgabenspektrum zugeteilt. Vielen DSB in Teilzeit bleibt dafür oft aber zu wenig Zeit. Darum sollten Unternehmen und Kandidaten den Umfang der Pflichten genau kennen. Erst Datenschutz mit realistischer Aufwandsplanung erfüllt seinen Zweck. Weiterlesen →

Wann Smartphones mit 10 GBit/s unterwegs sind

Wann Smartphones mit 10 GBit/s unterwegs sind

5G-Mobilfunk soll 10 GBit/s auf jedes Endgerät schaffen, Pings von weniger als 1 ms und einen extrem reduzierten Energieverbrauch. Allerdings braucht das Netz dafür ein enormes Spektrum von 300 MHz bis 300 GHz. Die Bandbreite wiederum ist keine Frage der Technik, sondern der weiteren Frequenzpolitik. Weiterlesen →

Welche Forderungen zum Jahresende verfallen

Welche Forderungen zum Jahresende verfallen

Jährlich gehen Millionenbeträge verloren, weil Gläubiger die Verjährungsfrist ihrer Zahlungsansprüche zum 31. Dezember nicht beachten. Wer noch Rechnungen für 2011 offen hat, sollte noch vor den Weihnachtsfeiertagen alle Forderungen geltend machen, die der regelmäßigen Verjährungsfrist unterliegen. Weiterlesen →

Offene Dateiformate

Google Drive liest jetzt auch ODF-Dateien

Die Office-Anwendungen von Google importieren ab sofort auch ODF-Dateien. Das OASIS Open Document Format for Office Applications, wie die vollständige Bezeichnung lautet, ist ein internationaler, quelloffener Standard für Dateien von Textverarbeitungen (ODT), Tabellenkalkulationen (ODS) und Präsentationsprogrammen (ODP) und wird z.B. von OpenOffice und LibreOffice verwendet. Aber auch Microsoft Office kann diese Formate seit 2007 einlesen und erzeugen. Google Drive beschränkte sich bislang auf ODT- und ODS-Files, beherrscht nun jedoch auch ODP-Präsentationen. Weiterlesen →

Dropscan, Teil 1

Die Papierpost kommt in der Inbox an

Christian Schulte, Dropscan

Christian Schulte, Dropscan

Wem das Scannen von Dokumenten und Korrespondenzen zu mühsam ist, dem kann geholfen werden: Das 2011 gegründete Berliner Start-up Dropscan verwandelt Papierdokumente in digitale PDF-Dokumente. Wer will, kann sogar seinen Briefverkehr zu Dropscan umleiten und automatisch digitalisieren lassen. Wir sprachen mit Christian Schulte, einem der beiden Gründer, über die Geschäftsidee und das Serviceangebot. Weiterlesen →

Cloud Computing

Online-Portal bündelt SaaS, IaaS und PaaS

Der Marktplatz der cloud world ag ist nun komplett: Nach SaaS-Angeboten (Software as a Service) wurden nun auch die Bereiche IaaS (Infrastructure as a Service) und PaaS (Platform as a Service) freigeschaltet. Anwender können auf der Online-Plattform cloud.de also umfassend nach Cloud-Produkten und -Dienstleistungen suchen und damit theoretisch alle Angebote an einer zentralen Stelle finden. Weiterlesen →

Projekt InventAIRy

Flugroboter übernehmen die Inventur

In großen Lagerhallen mit Block und Papier auf meterhohen Leitern stehen und Kisten zählen für die Inventur? Das könnte bald Schnee von gestern sein: Beim Projekt InventAIRy sollen Lagerbestände mithilfe von Flugrobotern automatisch lokalisiert und erfasst werden. Weiterlesen →

Smart XC Ski

Smarte Technik findet die optimalen Langlaufski

Langlaufski mit RFID-Chip sollen es Händlern ermöglichen, für jeden Kunden die optimalen Sportgeräte zu finden. Mithilfe einer dazu passenden App lassen sich zudem die eigenen Laufleistungen kontrollieren und nützliche Wachstipps abrufen. Weiterlesen →

Hätten Sie’s gewusst?

Welche Bedeutung der Mittelstand hat
Rund 3,65 Mio. Unter­nehmen gehören zum deutschen Mittelstand – das sind 99,6 % aller Unter­nehmen in Deutsch­land. Im Mittelstand arbeiten etwa 15,71 Mio. Menschen. Mittelstand
Was KMU von großen Unternehmen unterscheidet
Die Europäische Kommission spricht von Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU). Sie stellen EU-weit 99 % aller Unternehmen. Für KMU gelten bestimmte Kriterien. KMU
 1 2 3 4 ... 2833 »