Mittwoch, 29. Juli 2015

Wer über Speed und Reichweite im WLAN entscheidet

Wer über Speed und Reichweite im WLAN entscheidet

Viele Mitarbeiter erwarten in der Firma schnelles WLAN für ihre Laptops, Tablets und Smartphones. Und sie werden es sich nicht vorenthalten lassen. Zu Hause funktioniert Wi-Fi doch auch! Die Frage ist: Soll die IT bei Ausbau und Erweiterung noch auf 11n setzen oder gleich den neuen Standard 11ac nehmen? (Bild: pressmaster – Fotolia) Weiterlesen →

Wo der Eigentumsvorbehalt seine Tücken hat

Wo der Eigentumsvorbehalt seine Tücken hat

„Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung vor.“ So oder so ähnlich beginnen die AGB-Klauseln zum Eigentumsvorbehalt. Der Verkäufer sichert sich damit einen Herausgabeanspruch für den Fall, dass der Kunde nicht bezahlt. Hierzulande ist das gang und gäbe, im Ausland aber oft ganz anders. (Bild: Gina Sanders – Fotolia) Weiterlesen →

Wie internationale Hotels ihre Funknetze planen

Wie internationale Hotels ihre Funknetze planen

Große Hotels sind Musterfälle anspruchsvoller WLAN-Installationen. Theoretisch lassen sich die funkoptimalen Positionen und Mengen der benötigten Wi-Fi-Basisstationen per Software genau vorausberechnen. In der Praxis muss sich die Wireless-Planung anderen Aspekten unterordnen, vor allem der Ästhetik. (Bild: Harald Karcher) Weiterlesen →

Auslandsmärkte

Innovationen machen den Mittelstand erfolgreich

Triebwerk des Erfolgs – der deutsche Mittelstand im Fokus, © GE Capital, IfM Bonn

Kostenfreier Download
©  GE Capital, IfM Bonn

17 % aller Umsätze des Mittelstands werden in der Eurozone erwirtschaftet; danach folgen mit deutlichem Abstand die übrigen europäischen Länder (6 %), Nordamerika (5 %) und der asiatisch-pazifische Raum (4 %). Starke Tendenzen gibt es jedoch, das Geschäft Richtung China auszubauen (14 %), konstatiert die Studie „Triebwerk des Erfolgs – der deutsche Mittelstand im Fokus“ von GE Capital und dem Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn. Weiterlesen →

Schwerpunkt

Was Tax Accounting für den Mittelstand bedeutet

vschlichting

© vschlichting – Fotolia

Auch vor dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) gab es viele Sachverhalte, die handelsrechtlich und steuerrechtlich unterschiedlich zu behandeln waren. Tatsächlich war die sogenannte Einheitsbilanz oft schwieriger als das Tax Accounting, das durch die Einführung der E-Bilanz notwendig wurde. Weiterlesen →

Blitzrechner.de, Teil 2

Intelligente Werbung soll den Dienst rentabel machen

Tim Lilling, Blitzrechner.de

Tim Lilling, Blitzrechner.de

Im ersten Teil des Interviews mit Tim Lilling, dem Gründer des Rechenportals Blitzrechner.de, ging es um die Produktidee. Aber noch rechnet sich das Portal nicht und eine tolle Idee ohne wirtschaftlichen Gewinn? Das funktioniert auf Dauer nicht. Wir fragten den Berliner Gründer deshalb, wie er sich die künftige Monetarisierung seines Start-ups vorstellt. Weiterlesen →

Schwerpunkt

Wer seine Passwörter auf Facebook postet

Florian Strohmaier, MittelstandsWiki

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki

Das tut niemand? Doch: Bei vielen Online-Diensten kann jeder vorgeben, das Passwort vergessen zu haben. Dann trennt den Dieb nurmehr eine sogenannte Sicherheitsfrage von der Kontoübernahme: Wie heißt Ihr Lieblingshaustier? Jetzt genügt ein Blick in den Facebook-Stream und die Katze ist im Sack. Weiterlesen →

Blitzrechner.de, Teil 1

Ein Rechenportal hilft bei der Kalkulation

Tim Lilling, Blitzrechner.de

Tim Lilling, Blitzrechner.de

Händler, Handwerker, Dienstleister und Existenzgründer müssen kalkulieren, kalkulieren, kalkulieren. Aber nicht jeder ist im kaufmännischen Rechnen fit. Oder man hat es mal gelernt, aber die richtige Formel gerade nicht parat. Kein Beinbruch – dafür gibt es jetzt schnelle Hilfe auf Blitzrechner.de. Wir sprachen mit Tim Lilling, dem Gründer des Rechenportals. Weiterlesen →

Schwerpunkt

Wann Online-Portale für User-Beiträge haften

Alex White

© Alex White – Fotolia

Bei Beleidigungen in Foren und sozialen Netzwerken ist der Urheber schwer greifbar – dafür aber der Anbieter der Plattform. Dieser jedoch muss nur unter bestimmten Bedingungen für die Äußerungen seiner Nutzer geradestehen, z.B. dann, wenn er trotz Hinweis auf eine Rechtsverletzung untätig bleibt. Weiterlesen →

Schwerpunkt

Wer im Unternehmen für Abmahnungen zuständig ist

Doris Heinrichs

© Doris Heinrichs – Fotolia

Eintreffende Abmahnungen gehen an die Rechtsabteilung. Auch sonst haben wir uns an Anwaltsschreiben so sehr gewöhnt, dass viele Unternehmen alles unbesehen dem Hausjuristen übergeben – und sich damit oft selber schaden. Das Unternehmenswohl im Auge zu behalten, wäre richtiger, sagt Michael J.M. Lang. Weiterlesen →

Schwerpunkt

Wo im WLAN-Netzwerk noch mehr drinsteckt

Harald Karcher

© Harald Karcher

Der Xirrus Wi-Fi Inspector ist ein kostenloses Werkzeug zur Überwachung, Verfeinerung und Optimierung von WLAN-Installationen. Anfang Juli 2015 lief er auf Windows 7, Vista und XP. Dr. Harald Karcher hat ihn unter realistischen Einsatzbedingungen mit Access Points von 802.11b bis 11ac getestet. Weiterlesen →

Anonym surfen

Die Tor-Alternative Hornet schafft bis zu 93 GBit/s

© Tor Project

Anonym surfen
©  Tor Project

Schneller und noch schwerer zu kompromittieren als das derzeit im Tor-Netzwerk verwendete Protokoll soll eine Alternative sein, der die Erfinder den Namen Hornet geben. Hornet steht für „High-speed Onion Routing at the NETwork layer“. Es basiert auf der gleichen grundlegenden Technologie, kann aber nur kompromittiert werden, wenn Angreifer weite Bereiche des Netzes über Ländergrenzen hinweg unter ihre Kontrolle bringen. Weiterlesen →

Schwerpunkt

Warum Pressematerial keine Zeitbombe sein darf

Visual Concepts

© Visual Concepts – Fotolia

Eine Abmahnung für die vorgesehene Veröffentlichung einer Pressemeldung eines renommierten Unternehmens – das macht Schlagzeilen! Und es verunsichert Journalisten und Portale. Wer jetzt mit PR bei den Medien landen will, muss neues Vertrauen schaffen und sein Download-Material eindeutig auszeichnen. Weiterlesen →

Android

Sicherheitslücke verwandelt Smartphones in Wanzen

Joshua Drake, © Black Hat

Joshua Drake
©  Black Hat

Gespräche mithören und mitsehen (!) können Angreifer, die die bislang ungepatchten Schwachstellen ausnutzen, auf die das Sicherheitsunternehmen Zimperium seit gestern öffentlich hinweist. Das Problem resultiert aus einer ganzen Reihe einzelner Schwachstellen in der Multimedia-Schnittstelle Stagefright. Weiterlesen →

Fachkräftemangel im Mittelstand

Die Personalnot scheint derzeit weniger akut

© KfW

Fachkräftemangel
©  KfW

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland sind bei der Besetzung offener Stellen klar optimistischer als im Jahr 2010: Derzeit erwarten 57 % der Unternehmen im Mittelstand Schwierigkeiten bei der Fachkräfterekrutierung. Vor fünf Jahren lag dieser Anteil noch bei deutlich höheren 75 %. Das zeigt eine aktuelle Studie von KfW Research auf Basis des repräsentativen KfW-Mittelstandspanels 2014. Weiterlesen →

Big Data

Open-Data-Plattform konsolidiert Hadoop-Lösungen

© Open Data Platform

Big Data
©  Open Data Platform

Im Februar dieses Jahres stellten einige der branchenführenden Unternehmen aus dem Big-Data-Umfeld die Open-Data-Plattform vor. Die Initiatoren, darunter Pivotal, IBM, General Electric, Infosys, SAS, Altiscale, Capgemini, Centurylink, EMC, PLDT, Splunk, Teradata, Verizon, VMware, Wandisco und Hortonworks, wollen damit eine Referenzplattform auf Basis der Big-Data-Lösung Apache Hadoop definieren. Weiterlesen →

 1 2 3 4 ... 1396 »