Statistisches Bundesamt

2012 war ein Wackeljahr von Kleingründungen

Destatis-Logo, © Statistisches Bundesamt

Aktuelle Zahlen

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden von Januar bis September 2012 rund 103.000 Betriebe neu gegründet, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen.

Das waren 6,3 % weniger als im Vorjahreszeitraum. Zugleich hatten 92.000 Betriebe dieser Größe ihr Gewerbe aufgegeben (+3,9 %). Auch die Zahl gegründeter Kleinunternehmen sei zurückgegangen. Sie fiel laut Destatis von Januar bis September 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15,3 % auf fast 191.000. Die Zahl der Kleinunternehmen, die aufgaben, habe hingegen mit fast 216.000 um 1,9 % niedriger gelegen. Bei den Nebenerwerbsbetrieben habe die Zahl der Gründungen unverändert bei knapp 183.000 gelegen, rund 112.000 dieser Unternehmen hätten ihren Betrieb aber wieder aufgegeben (+2,7 %).

In puncto Gewerbeanmeldungen verzeichnet das Amt, dass sich die Gesamtzahl um 7,0 % auf fast 582.000 verringert und die Zahl der Gewerbeabmeldungen bei den Gewerbeämtern mit rund 524.000 um 0,3 % erhöht habe, wobei Destatis explizit darauf hinweist, dass Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen nicht nur bei Gründungen und Schließungen stattfinden, sondern auch bei Betriebsübernahmen, Umwandlungen, Zu- oder Fortzug. (Quelle: Destatis/sp)

Anzeige
MittelstandsWiki 08
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

1 Kommentar:

  1. Sehr interessante Zahlen. Interessant, dass sich die Anmeldungen verringert und die Abmeldungen erhöht haben, hätte es genau andersrum geschätzt. Viele Grüße, Judith

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>