Letzte Chance bei Steuern und Fristen

© Fotolia.com

© Fotolia.com

Wer Geld sparen will, muss sich sputen. Mit dem Jahr 2006 enden Fristen und starten neue Spielregeln für Steuern. Unser Podcast fasst zusammen, was Sie jetzt noch schnell unternehmen können, wenn Sie letzte Chancen nutzen wollen. Mehrwertsteuer: Teilen Sie große Aufträge in Teilleistungen! Spritpreis: Tanken Sie Ihre Flotte noch im alten Jahr randvoll! Offene Rechnungen aus 2003: Vor Jahreswechsel Antrag zum Amtsgericht geben! Immobilien: Statt spät vererben rechtzeitig übertragen! Geschenke: Noch vor Jahreswechsel umtauschen! Experten erklären Ihnen in unserem Podcast, warum. (ml)

Kaufkraft wächst verhalten, der Osten holt auf

Die Kaufkraft der Deutschen wächst langsam aber stetig, auch in nächster Zukunft. Allerdings im Umland der Städte mehr als in den Städten. Erfreulich ist auch die weitere Annäherung des Niveaus der neuen Bundesländer an das der alten. Unter den Top Fünf liegen vor allem südliche Landkreise in Bayern und Hessen sowie München. Das sind die zentralen Ergebnisse der aktuellen GfK-Studie zur Kaufkraft in Deutschland. Weiterlesen →

Bemerkenswerte Kostendisziplin der KMU

Lob von höchster Stelle: Im aktuellen Monatsbericht Dezember 2006 der Deutschen Bundesbank stellen deren Experten nicht nur fest, dass die mittelständischen Betriebe „in der deutschen Wirtschaft nach wie vor eine große Rolle“ spielen, sie loben auch in ungewohnt deutlicher Form: In den erfassten Wirtschaftsbereichen „sind die Gewinne der KMU im Zeitraum von 1997 bis 2004 deutlich gestiegen. Dies ist vor dem Hintergrund eines zumeist ungünstigen gesamtwirtschaftlichen Umfelds in erster Linie durch eine bemerkenswerte Kostendisziplin gelungen.“ Weiterlesen →

KfW-Gründungsmonitor verzeichnet weniger Gründungen

Der Gründungsmonitor der KfW-Bankengruppe verzeichnet für das Jahr 2005 um 40.000 Gründungen weniger als noch 2004. Absolut betrachtet begannen 2005 in Deutschland 1.390.000 Personen eine selbständige Tätigkeit; davon 620.000 im Vollerwerb und 770.000 im Nebenerwerb. Gleichzeitig fand eine Verschiebung von den Vollerwerbgründungen zu den Nebenerwerbgründungen statt, die wahrscheinlich auf die verschärften Zugangsbedingungen zu den Existenzförderprogrammen der Bundesagentur für Arbeit zurückzuführen ist. Weiterlesen →

Webshops verfügen jetzt über unbegrenzten Platz

Für die T-Online-Webshops Starter, Basic und Advanced soll es ab sofort keine Beschränkungen mehr hinsichtlich Transfervolumen und Speicherplatz geben. Auch die Ebay-Transaktionen sollen nun für T-Online-Shopbetreiber bis auf die Auktionsgebühren keine weiteren Kosten verursachen. Weiterlesen →

Betatester für Mittelstands-Server-Lösung gesucht

Laut der VNU-Website IT im Unternehmen sucht Microsoft derzeit nach Betatestern für das unter dem Codenamen Centro entwickelte Mittelstands-Serverpaket. Dieses soll Firmen mit 25 bis 500 PC-Arbeitsplätzen eine einfach zu installierende und administrierbare Windows-Infrastruktur bieten. Weiterlesen →

Umsatz entscheidet über Ist- und Soll-Besteuerung

© Falko Matte - Fotolia.com

© Falko Matte - Fotolia.com

Neben der höheren Mehrwertsteuer belastet auch die Steuerbürokratie die KMU. Wie sehr, das hängt unter anderem davon ab, ob ein Unternehmen der Ist- oder Soll-Besteuerung unterliegt. Wer ist-versteuern darf, führt erst dann Steuern ab, wenn eine Rechnung auch wirklich bezahlt ist; wer soll-versteuern muss, hat die Steuer zum Ende des Monats zu berappen, in dem der Umsatz gemacht wurde, unabhängig davon, ob der Unternehmer seinerseits das Geld dafür erhalten hat. Lag in den alten Bundesländern bis 31. Juni 2006 die Bemessungsgrenze dafür bei 125.000 Euro Gesamtumsatz, wurde sie zum 1. Juli 2006 wenigstens auf 250.000 Euro angehoben. In den neuen Bundesländern lag und liegt die Grenze bei 500.000 Euro. Das soll bis 2009 so bleiben. Hören Sie dazu unseren Podcast mit Diplom-Finanzwirt Karsten Schmidt. (ml)

IT-Gipfel und das 1,2-Milliarden-Programm der Regierung

Die Kommentare der Verbände und Medien zum von Bundeskanzlerin Angela Merkel ins Leben gerufenen IT-Gipfel in Potsdam sind fast euphorisch zu nennen. Der Gipfel mit dem Untertitel „Potsdamer Initiative für den IKT-Standort Deutschland“ habe wichtige Signale für die Bedeutung der digitalen Wirtschaft in Deutschland gesetzt, schwärmt neben vielen anderen auch Willi Berchtold, Präsident des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM). Der IT-Gipfel zeige, dass die Bundesregierung die Bedeutung der IT erkannt habe und deren Förderung nun konsequent in Angriff nehme, so Berchtold weiter. Weiterlesen →

Anzeige
Rechenzentren 2015-Q2
 « 1 ... 1284 1285 1286 ... 1397 »