Bürokratie lähmt den Mittelstand

Als das "Krebsgeschwür der Wirtschaft" prangert Chefredakteur Stefan Beste in seinem Editorial im Unternehmermagazin Markt und Mittelstand die Bürokratie in Deutschland an. Mittelständler wüssten das aus leidvoller Erfahrung. Als konkrete Zahl nennt er 46,02 Milliarden Euro, die deutsche Unternehmen für die Erledigung von Aufgaben aufbringen müssten, die ihnen der Staat aufzwingt. +++

Commerzbank startet Dialog mit Mittelstand

"Wirtschaft in Bewegung – Herausforderungen und Strategien am Standort Deutschland" lautet der Titel einer großen Befragung von 4001 deutschen Mittelständlern im Rahmen der neuen Initiative UnternehmerPerspektiven der Commerzbank. Martin Blessing (s. Bild), Commerzbank-Vorstand für die Mittelstandsbank, stellte die Ergebnisse am Freitag vor. +++

Mittelstand muss innovativer werden

Bei der Eröffnung der Cluster-Offensive der Bayerischen Staatsregierung in München unterstrich Bundeswirtschaftsminister Michael Glos, er wolle mit den 25 Milliarden Euro des Zukunftsinvestitionsprogramms der Regierung besonders innovative KMU fördern. Auch die sechs Milliarden Euro aus dem Förderprogramm „High-Tech Strategie Deutschland“ sollen vor allem für die Vernetzung von Unternehmensforschung mit der Wissenschaft eingesetzt werden. Nur dann sei eine ausreichende Wirkung beim Ausbau der Forschung möglich. +++

Im Mittelstand wird heftig geflirtet

Im Mittelstand wird heftig untereinander geflirtet. Das ist das Ergebnis einer Befragung von 500 mittelständischen Unternehmen mit einem Umsatz zwischen drei Millionen und einer Milliarde Euro durch die Beratungsfirma Weissman Cie. in Nürnberg. +++

Das sind die besten Arbeitgeber Deutschlands

Lob muss sein. Die Unternehmensvergleichsstudie „Top Job“ ermittelt alljährlich mittelständische Arbeitgeber mit einer herausragenden Personalarbeit. Seit kurzem liegt das Ergebnis für das Jahr 2005 vor.  Studienleiter Prof. Dr. Axel G. Schmidt vom Institut für Mittelstandsökonomie an der Universität Trier stellt auf der Website TopJob.de die besten der Teilnehmer vor. +++

Umfrage sucht fehlende Anwendungen für Linux

Das freie Betriebssystem Linux wäre theoretisch für KMU in vielen Fällen eine interessante und kostengünstige Alternative zu Windows. Allerdings beklagen gewerbliche Anwender immer wieder das Fehlen einiger wichtiger Anwendungen. Novell will es nun wissen: Welche Anwendungen vermissen Umsteigewillige wirklich? Die Ergebnisse der Umfrage sollen direkt Eingang in die Entwicklung finden und die Lücken schließen helfen. Erste Hinweise gibt es bereits, wohin die Reise gehen muss, damit Linux zur echten Alternative wird: Ganz oben auf der Vermisstenliste stehen bisher Quickbooks, Autocad und Photoshop.

MittelstandsBlog meint: Unbedingt teilnehmen an der Umfrage! (ml)

Mehr KfW-Förderung für den Mittelstand

Die Förderung der Wirtschaft durch die KfW Bankengruppe ist im zurückliegenden Jahr unerwartet um zehn Prozent auf 68,9 Mrd. Euro gestiegen. Die KfW Mittelstandsbank unterstützte 2005 mittelständische Unternehmer und Gründer mit insgesamt 15,5 Mrd. EUR und damit um elf Prozent mehr als im Vorjahr. +++

Dieses E-Book können Sie kostenlos haben

MittelstandsWiki 12
Wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)
 « 1 ... 1289 1290 1291 ... 1382 »