Neun von zehn Innovationen erweisen sich als Flop

Von Ideen allein kann man nicht leben. Sie müssen in konkrete Projekte umgesetzt werden. Daran aber hapert es in Deutschland, wie eine aktuelle Studie des Instituts für angewandte Innovationsforschung an der Ruhr-Universität Bochum (IAI) herausgefunden hat. Die Innovationsflops kosten viel Zeit, Geld und Mühe. Umso dramatischer sei es, dass neun von zehn Produktinnovationen scheitern. „Einseitige Technik- statt umfassende Marktorientierung, Over-Engineering, ungeklärte Zuständigkeiten und fehlende Prioritäten verlängern und verteuern die Entwicklung und führen letztlich zum Scheitern eines Großteils der ambitioniert gestarteten Projekte“, so das Resümee der Forscher. Weiterlesen →

Familien sind die besseren Unternehmensbosse

Unternehmen im Familienbesitz erreichen langfristig höhere Erträge und eine höhere Rentabilität als Unternehmen mit einer zersplitterten Aktionärsstruktur. Dieses Lob kommt aus berufenem Munde: Es ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Schweizer Bank Credit Suisse. Die europäischen Aktien von Unternehmen, in denen die Gründerfamilie über einen Anteil von mehr als zehn Prozent des Kapitals verfügt, haben sich demnach seit 1996 besser entwickelt als ihr wirtschaftliches Umfeld. So verzeichneten sie in Europa eine Überperformance von durchschnittlich acht Prozent pro Jahr. Ähnliche Resultate seien auch in den USA verzeichnet worden. Weiterlesen →

Im Dezember erstmals weniger als 3 Millionen Arbeitslose

statbundesamt.pngIm Dezember 2006 waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes erstmals seit 2001 weniger als drei Millionen Personen erwerbslos. Die Zahl der Erwerbslosen lag bei 2,87 Millionen und damit um 500.000 (-14,8%) unter dem Vorjahresstand. Gleichzeitig waren im Dezember 2006 482.000 (+1,2%) Personen mehr erwerbstätig als im gleichen Monat des Vorjahres. Die konjunkturelle Entwicklung wirkt sich damit weiterhin günstig auf den Arbeitsmarkt aus. Weiterlesen →

Anzeige
mittelstand DIE MACHER
 « 1 ... 1297 1298 1299 ... 1438 »