Zahlungsmoral bricht KMU das Genick

Die jährliche Umfrage des Verbandes Beratender Ingenieure (VBI) unter seinen Mitgliedern hat ergeben, dass 28 Prozent aller befragten mittelständischen Ingenieurunternehmen die Zahlungsmoral ihrer Auftraggeber als „schlecht“ einstufen. Nur 13 Prozent vergeben hingegen das Prädikat „gut“. Nach früheren Untersuchungen müssen Ingenieurunternehmen durchschnittlich 33 Tage auf die Begleichung ihrer Rechnungen warten. Im Extremfall vergehen Jahre bis zur Zahlung. Der Verband schätzt, dass die 53.000 Ingenieurbüros in Deutschland mehrheitlich mit säumigen Zahlern zu kämpfen haben, mindestens 10 Prozent der Büros gerieten dadurch in wirtschaftliche Schwierigkeiten.

Anzeige

„Ausbleibende oder verspätete Zahlungen haben schon vielen Mittelständlern das Genick gebrochen, denn Rechnungen werden in Deutschland immer noch viel zu spät beglichen. (…) Die neue Bundesregierung muss im Rahmen ihrer Investitionsoffensive und Mittelstandsförderung auch den Aspekt der pünktlichen Zahlungen berücksichtigen. Öffentliche Bauherren in Bund, Ländern und Gemeinden könnten dabei – anders als derzeit – zum leuchtenden Vorbild werden“, fordert Dipl.-Ing. Klaus Rollenhagen (s. Bild), Hauptgeschäftsführer des VBI. (ml)