IT-Unternehmen offerieren Stellen vorzugsweise online

News aktuell (ots) meldet: Im Mai erreichte der »worldwidejobs.de IT-Jobindex« 177 Punkte und liegt damit einen Punkt unter dem Vormonat. Nach einer kräftigen Zunahme der Stellenausschreibungen im April verliert der IT-Arbeitsmarkt scheinbar an Schwung. Die Zahl der ausgeschriebenen Stellen auf den Internet-Seiten der Top 500 IT-Unternehmen ging im Mai um ein halbes Prozent zurück.

Anzeige

Im Vergleich zum Mai 2005 gab es dieses Jahr dennoch 14,7 Prozent mehr Stellenausschreibungen. Die meisten ausgeschriebenen IT-Jobs gibt es aktuell bei Unternehmen aus Bayern (29,5%), Nordrhein-Westfalen (24,8%) und Baden-Württemberg (19,6%). Dabei legen die Unternehmen aus dem Süden im Mai um insgesamt 2,5 Prozentpunkte zu. In den übrigen Bundesländern war die Zahl der IT-Stellenanzeigen rückläufig.

Der monatlich errechnete »worldwidejobs.de IT-Jobindex« (Februar 2004 = 100) misst die Anzahl der Stellenausschreibungen. IT-Unternehmen veröffentlichen ihre offenen Stellen vorzugsweise online. Nur noch ein Bruchteil wird in Zeitungen und Zeitschriften annonciert. Worldwidejobs.de publiziert übrigens nicht nur Zahlen, sondern auch Stellenausschreibungen für Jobsuchende. Firmen, die selbst ein Angebot ins Netz stellen wollen, bietet das Portal eine passende Software an. (ml) ENGLISH