Verbraucherpreise um 1,9 Prozent gestiegen

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wird sich der Verbraucherpreisindex in Deutschland im Juli 2006 –  nach vorliegenden Ergebnissen aus sechs Bundesländern – gegenüber Juli 2005 voraussichtlich um 1,9 Prozent erhöhen (Juni 2006: + 2,0 Prozent). Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich eine Steigerung um 0,4 Prozent. Die relativ hohe Vormonatsrate ist in erster Linie auf die saisonbedingten Preissteigerungen bei Pauschalreisen und Ferienwohnungen zurückzuführen.

Anzeige

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im Juli 2006 gegenüber Juli 2005 voraussichtlich um 2,1 Prozent erhöhen (Juni 2006: + 2,0 Prozent). Im Vormonatsvergleich steigt der Index um 0,5 Prozent. Die endgültigen Ergebnisse für Juli 2006 werden etwa Mitte August 2006 vorliegen. (ml) ENGLISH