Verbraucherpreise um 1,9 Prozent gestiegen

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wird sich der Verbraucherpreisindex in Deutschland im Juli 2006 –  nach vorliegenden Ergebnissen aus sechs Bundesländern – gegenüber Juli 2005 voraussichtlich um 1,9 Prozent erhöhen (Juni 2006: + 2,0 Prozent). Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich eine Steigerung um 0,4 Prozent. Die relativ hohe Vormonatsrate ist in erster Linie auf die saisonbedingten Preissteigerungen bei Pauschalreisen und Ferienwohnungen zurückzuführen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im Juli 2006 gegenüber Juli 2005 voraussichtlich um 2,1 Prozent erhöhen (Juni 2006: + 2,0 Prozent). Im Vormonatsvergleich steigt der Index um 0,5 Prozent. Die endgültigen Ergebnisse für Juli 2006 werden etwa Mitte August 2006 vorliegen. (ml) ENGLISH