Sony ermöglicht Deutsches Fernsehen im Ausland

Sony Location Free heißt das System. Es besteht aus einer Streaming-Hardware zum Einspeisen des TV-Signals ins Internet und einer Abspiel-Software für den PC, der die Daten empfängt. Voraussetzung für den ruckelfreien Empfang ist eine Upstream-Bandbreite von mindestens 300 KBit/s. Im Test der Computerzeitschrift PC Professionell erwies sich dies allerdings als Hürde. Denn die meisten Standard-DSL-Anschlüsse in Deutschland haben maximal 128 KBit/s Upstream zur Verfügung.

Anzeige
© Heise Events

Wenn das System daheim die TV-Signale via Internet auf die weltweite Reise geschickt hat, benötige man im Urlaubsland selbst nur noch einen schnellen WWW-Zugang. Damit sollen sich die Signale problemlos empfangen lassen. Allerdings konnte die von Sony mitgelieferte Viewer-Software nicht überzeugen: Beispielsweise fehlte eine stufenlose Skalierung des Bildes, unterschiedliche Darstellungsmodi und eine Aufnahmefunktion. Die Umschaltzeiten waren mit etwa drei Sekunden ebenfalls kritikwürdig (Quelle: PC Professionell).