Künftige Notebooks funken schneller und laufen länger

In zukünftigen Notebooks werden schnelle Datenverbindungen integriert sein. Das hat David (Dadi) Perlmutter, Senior Vice President und General Manager von Intel’s Mobility Group gestern auf dem Intel Developer Forum (IDF) angekündigt.

Anzeige
© Heise Business Services

Dazu werde in der kommenden Intel Centrino Duo mobile-Plattform die Technik für WLAN nach 802.11n integriert. Um noch vor der endgültigen Verabschiedung die Kompatibilität mit anderen Produkten zu sichern, arbeite Intel mit Herstellern wie etwa Buffalo, D-Link, Linksys und Netgear, zusammen, die bereits Access Points mit einer Vorabversion des schnellen WLANs anbieten.

Neben dem schnellen WLAN wird es eine weitere Möglichkeit geben, Daten unterwegs schnell auszutauschen. In Zusammenarbeit mit Nokia werde ein HSDPA-Chip integriert. Ähnlich wie bei GPRS und HSCSD werde mit diesem UMTS-Datendienst die Übertragung im Mobilunknetz beschleunigt. So seien derzeit Geschwindigkeiten mit bis zu 3,6 MBit/s geplant. Später sollen sogar bis zu 14,4 Mbit/s möglich sein.

Die neuen Notebooks werden nicht nur im Funkbereich schneller. Die neuesten Intel Core 2 Duo-Prozessoren sollen schnelleres Arbeiten bei gleichzeitig niedrigerem Energieverbrauch ermöglichen. Sorgfältig abgestimmte Komponenten werden so für mehr Leistung und längere Akkulaufzeiten sorgen.

Aktuelle Infos zum Intel Developer Forum gibt es unter www.intel.com/idf