Ein Tool synchronisiert alle Outlook-Daten

Syncing.Net stellt ein Tool vor, das die Daten von verschiedenen Outlook-Clients kostengünstig und ohne großen Wartungsaufwand synchronisieren soll.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Kleine und mittlere Unternehmen würden wie Großunternehmen eine leistungsfähige Lösung für die Synchronisation ihrer Outlook-Daten benötigen. Sowohl die PCs im Büro als auch die mobil genutzten Notebooks sollten ständig auf einem gleichen Datenstand sein. Eine teure und wartungsaufwendige Server-Infrastruktur sei für kleinere Unternehmen meist überdimensioniert. Syncing.Net for Outlook sei hier genau die richtige Lösung.

Das Tool sei kostengünstig, da es keinen Server benötige, keine Kosten für Einrichtung und Schulung entstünden und zudem keinen laufenden Administrationsaufwand erfordere. Die Synchronisation laufe vollautomatisch im Hintergrund ab, komplizierte VPN-Verbindungen würden nicht benötigt. Jeder internet-fähige Computer könne mit wenigen Mausklicks synchronisiert werden. Dazu müssten keine speziellen Offline-Ordner eingerichtet werden. Eingegebene Daten stünden nach der nächsten Synchronisation sofort allen zur Verfügung. Dabei würden Outlook-Elemente wie Kontakte, E-Mails, Termine, Aufgaben, Notizen und abgelegte Dateien mit allen Datenfeldern übertragen. Und das sogar zwischen unterschiedlichen Outlook-Versionen (2000 bis 2007).

Syncing.Net for Outlook ist ab 39 Euro pro Lizenz direkt über die Website des Herstellers zu beziehen. Dort gibt es auch eine kostenlose 30-Tage-Testversion (Quelle: Syncing.Net / rgn).