Kaufkraft wächst verhalten, der Osten holt auf

Die Kaufkraft der Deutschen wächst langsam aber stetig, auch in nächster Zukunft. Allerdings im Umland der Städte mehr als in den Städten. Erfreulich ist auch die weitere Annäherung des Niveaus der neuen Bundesländer an das der alten. Unter den Top Fünf liegen vor allem südliche Landkreise in Bayern und Hessen sowie München. Das sind die zentralen Ergebnisse der aktuellen GfK-Studie zur Kaufkraft in Deutschland.

Anzeige

Laut Studie wird im Jahr 2007 die Summe aller Nettoerwerbseinkommen in Deutschland 1.488 Milliarden Euro betragen. Darin enthalten sind auch Arbeitslosengeld, Kindergeld, Renten und andere staatliche Leistungen. Jeder Bundesbürger kann damit im Schnitt 18.055 Euro im Jahr ausgeben.

An der Spitze aller Gemeinden steht Starnberg im Süden von München mit einer durchschnittlichen Pro-Kopf-Kaufkraft von 26.120 Euro. Es folgen die Landkreise Hochtaunus und Main-Taunus (Hessen) sowie der Stadt- und der Landkreis München. Letztere verzeichnen zudem beachtliche Steigerungen.

Die Kreise der neuen Bundesländer bleiben ausnahmslos unter dem Bundesdurchschnitt, verzeichnen aber eine positive Entwicklung und holen insgesamt zum Westen auf. Die einzigen Landkreise mit einer im Vergleich zum Vorjahr abgeschwächten Kaufkraft sind Berlin und der Stadtkreis Potsdam. Eine positive Entwicklung verzeichnen vor allem einige Landkreise in Mecklenburg-Vorpommern, wo die Kaufkraft durch strukturfördernde Maßnahmen und staatliche Transferleistungen konstant steigt.

Basis der Berechnung sind, neben der Lohn- und Einkommenssteuerstatistik, einschlägige Statistiken zur Berechnung der staatlichen Leistungen sowie Prognosewerte der Wirtschaftsinstitute. Die Karte zeigt die Verteilung der Kaufkraft in Deutschland. (GfK/ml) ENGLISH

Die kaufkraftstärksten Stadt- und Landkreise in Deutschland:

Rang,
Stadt- und Landkreis
Kaufkraft
je Einwohner/Jahr
in Euro
Kaufkraftindex
je Einwohner
(Bundesschnitt = 100)
1.
Starnberg (Bayern)
26.120
145
2.
Hochtaunuskreis (Hessen)
26.090
144
3.
Main-Taunus-Kreis (Hessen)
24.980
138
4.
München (LK) (Bayern)
24.896
138
5.
München (SK) (Bayern)
24.674
137
6.
Ebersberg (Bayern)
23.957
133
7.
Fürstenfeldbruck (Bayern)
23.171
128
8.
Erlangen (Bayern)
22.854
127
9.
Stormarn (Schleswig-Holstein)
22.463
124
10.
Rheinisch-Bergischer-Kreis (NRW)
22.199
123