0,3 Prozent mehr Umsatz im Gastgewerbe

Der Umsatz des Gastgewerbes in Deutschland lag im November 2006 nominal um 2,6% und real um 0,3% höher als im Vorjahresmonat November 2005. Im Vergleich zum Vormonat Oktober 2006 stieg der Umsatz im Gastgewerbe im November nach Kalender- und Saisonbereinigung um nominal 0,5% und real 0,1%. Das teilte am Freitag das Statistische Bundesamt mit.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Nominal und real höhere Umsätze als im November 2005 erzielten die Kantinen und Caterer, zu denen auch die Lieferanten der Fluggesellschaften gehören (nominal + 4,0%, real + 2,4%), und die Unternehmen des Beherbergungsgewerbes (nominal + 4,3%, real + 0,9%). Im Gaststättengewerbe wurde nominal zwar ebenfalls mehr als im Vorjahresmonat umgesetzt (+ 1,1%), real jedoch weniger (- 0,5%).

In den ersten elf Monaten 2006 stieg der Umsatz im Gastgewerbe um nominal 1,5% und real 0,1% gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. (na/ml)