Kienbaum-Studie zur Vergütung in Tschechien

Tschechien ist für viele mittelständische Unternehmen ein attraktiver EU-interner Standort. Wie es sich in diesem östlichen Mitgliedsland mit Löhnen verhält, verrät die neue Vergütungsstudie „Unternehmen in Tschechien: Leitende Angestellte und Mitarbeiter“ der Managementberatung Kienbaum und der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Verdient ein Geschäftsführer in Deutschland jährlich 258.000 Euro, entlohnen internationale Unternehmen die Geschäftsführer ihrer Niederlassungen in Tschechien lediglich mit rund 82.000 Euro. Die Löhne steigen allerdings langsam an, so die Studie.

Weitere Einzelheiten sind auf der Website zu finden. (Kienbaum/ml) ENGLISH