Einzelhandelsumsatz 2006 fast unverändert

Lediglich um 0,8% nominal und 0,1% real hat sich der Umsatz des Einzelhandels im Jahr 2006 gegenüber 2005 verändert, so das vorläufige Ergebnis des Statistischen Bundesamts. Die Umsatzsteigerung ist im Wesentlichen auf den Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln zurückzuführen (nominal +1,1%, real +1,2%), während der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken, Tabak real sogar um 1,6% zurückging.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Beschränkt man den Vergleich auf den Monat Dezember, ergibt sich: Im Dezember 2006 setzte der Einzelhandel in Deutschland nominal 0,4% mehr und real 0,2% weniger um als im Dezember 2005. Der Dezember 2006 hatte mit 24 Verkaufstagen zwei Verkaufstage weniger als der Dezember 2005. Dieses vorläufige Ergebnis wurde aus Daten von sechs Bundesländern berechnet, in denen circa 74% des Gesamtumsatzes im deutschen Einzelhandel getätigt werden. Weitere Zahlen sind beim Statistischen Bundesamt zu erfahren. ( Statistisches Bundesamt/ml)