Deutschland bei Patenten immer noch vorne dabei

Wie heute in München Dr. Jürgen Schade, Präsident des Deutschen Patent- und Markenamtes, auf der Jahrespressekonferenz mitteilte, liegt Deutschland bei den Patentanmeldungen noch gut im Rennen. Von insgesamt über 60.500 Anmeldungen technischer Erfindungen im letzten Jahr kamen 12.500 Patentgesuche aus dem Ausland (+6%) und 48.000 aus dem Inland (-7%). Trotz des geringfügigen Rückgangs der deutschen Patentgesuche sei das eine „eine sehr konstante Situation“ für unser Land.

Anzeige
© just 4 business

Die innovativsten Bereiche seien der Fahrzeugbau (knapp 5 500 Anmeldungen), der Maschinenbau (gut 4 500 Anmeldungen) und Mess- und Prüfeinrichtungen (rund 4 000 Anmeldungen).

Fast drei Viertel aller Patentanmeldungen kommen aus Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Pro 100.000 Einwohner werden in Deutschland 58 Patente angemeldet. Baden-Württemberg und Bayern liegen mit 125 und 113 Patentanmeldungen erheblich über diesem Durchschnitt, alle anderen Länder rangieren darunter. (DPMA/ml) ENGLISH

Weitere Berichte im Blog zur Innovationskraft: