Debian GNU/Linux als Community-Box angekündigt

Die Open Source Factory GmbH wird die aktuelle Version 4.0. von Debian GNU/Linux  als so genannte Community Box auf den Markt bringen, die neben der Software und dem Quellcode auch Support und eine Dokumentation enthalten soll.

Anzeige
© Heise Events

Nach fast zweijähriger Wartezeit habe das freie Debian-Projekt am 08.04.2007 die Version 4.0 der Debian/GNU-Linux-Distribution veröffentlicht. Debian GNU/Linux sei die wohl bekannteste aller freien Linux-Distributionen und stehe seit Jahren für Sicherheit, Schnelligkeit und Anwenderfreundlichkeit. Als prominente Anwender benennt die Open Source Factory GmbH neben Unternehmen unter anderem die Städte München und Wien. Der genaue Inhalt der neuen Debian-Box sei von der Open-Source-Community sowie den Endanwendern bestimmt worden.

Die Communiy-Box enthalte insbesondere die Installations-DVDs 32 Bit sowie 64 Bit, kostenlosen Support (90 Tage ab dem Kaufdatum), einen bootbaren 512-MByte-USB-Stick mit Debian-Live-System, ein Sourcepack mit allen Quellen, ein CD-Install-Pack und das offizielle Debian-Anwenderhandbuch. Zusätzlich sollen die Versionen „Personal“ und „Professional“ verfügbar sein. Die Kosten für ab Mai 2007 erhältlichen Versionen würden 29,90 Euro für die Personal-Version, 49,90 Euro für die Professional-Version und 89,90 Euro für die Community-Box betragen. Nähere Informationen sollen auf der Website zu finden sein (Quelle: Open Source Factory GmbH/OSC).