Billigdrucker für Rapid-Prototyping angekündigt

Das amerikanische Unternehmen Desktop Factory hat einen Low-Cost-3D-Drucker für Rapid-Prototyping angekündigt.

Anzeige

Das Gerät misst etwa 63,5 x 50 x50 cm und soll Objekte bis zu einer Größe von 12,5 x 12,5 x 12,5 cm herstellen können. Diese würden mittels einer von IdeaLab entwickelten Technologie, bei der Kunststoffpulver mittels einer Halogenlampe geschmolzen wird, in Schichten von jeweils etwa 0,25 Millimeter Dicke aufgebaut.

Der Drucker soll sowohl Daten im STL-Format als auch andere Standard-3D-Formate verarbeiten können und noch dieses Jahr für knapp 5000 US-Dollar auf den Markt kommen. In einem Online-Artikel der New York Times geht IdeaLab davon aus, dass diese Drucktechnik in etwa vier Jahren bereits Drucker hervorbringen wird, die nur noch 1000 US-Dollar kosten werden. Damit dürfte die Technik für Ausbildungsbetriebe, Schulen oder kleine Design-Studios interessant sein (Quelle:Desktop Factory/rgn).