Unternehmertum jenseits von Egoland

Bild: Sandra Hübner
Bild: Sandra Hübner

Unternehmer werden von vielen Deutschen als geldgeile Egoisten betrachtet. Bestechungsskandale und horrende Abfindungen für gescheiterte Topmanager scheinen das zu bestätigen. Aber wer mittelständische Unternehmer kennt, weiß, dass sie anders ticken. Mehr noch: Seit Jahren steigt die Zahl jener, die sich ganz bewusst für die Gesellschaft engagieren, oft aus dem Gefühl heraus, zum Dank für die eigenen Chancen und Erfolge der Gesellschaft etwas zurückgeben zu wollen.

Anzeige
© Heise Events

Einen Namen hat dieses Engagement schon lange: „Corporate Social Responsibility„, kurz „CSR“. Ein Beispiel für vorgelebtes CSR ist Sandra Hübner, eine junge Unternehmerin und Mitglied im Verein der Wirtschaftsjunioren Magdeburg. Wir fragten sie, warum sie sich neben dem kräftezehrenden Einsatz für das eigene Unternehmen, die Agentur Ion, mit ihrem Karateverein MKSR für Magdeburger Jugendliche derart engagiert. Hören Sie selbst. (ml)