Deutschland bei Online-Banking nur Mittelmaß

Rund jeder dritte Deutsche (32%) im Alter zwischen 16- bis 74 Jahren betreibt Online-Banking. Allein zwischen 2004 und 2006 stieg die Zahl um 25%. Im europäischen Vergleich ist Deutschland dennoch nur besseres Mittelmaß. Der EU-Durchschnitt liegt bei 21%. Die Niederländer nutzen Online-Banking fast doppelt so intensiv (59%). Diese Zahlen nennt die EU-Statistikbehörde Eurostat.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Für das laufende Jahr wird ein Zuwachs in Deutschland auf mindestens 21 Millionen erwartet, wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) heute in Berlin mitteilte.

Großen Nachholbedarf gibt es vor allem in den östlichen und südlichen Ländern Europas. So erledigten in Polen gerade einmal 9% der 16- bis 74-jährigen ihre Bankgeschäfte im Internet. Eines ist in allen EU-Nationen aber gleich: Es sind meist die Männer, die die Online-Dienste ihrer Geldinstitute in Anspruch nehmen. Das gilt auch für Deutschland. 2006 lag die Nutzungsquote der Männer hier bei 36%, die der Frauen bei 27%. (BITKOM/ml) ENGLISH