Sony Ericsson P1i [P Eins i] ist die fünfte Generation

Mit dem Sony Ericsson P1i kündigt Sony Ericsson eine neue Generation an. Das nur 17 mm dünne Gerät vereine alle Funktionen eines hochwertigen Smartphones. Ausreichend Speicherplatz und diverse Applikationen sollen das Arbeiten wie im Büro ermöglichen; eine 3,2-Megapixel-Kamera gehöre zu den Multimedia-Features des Handys; dank UMTS und WLAN sollen Datenvolumen und Geschwindigkeit keine große Rolle mehr spielen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Das Sony Ericsson P1i ermögliche das Arbeiten an fast jedem Ort. Dank Kompatibilität mit den meisten gängigen Push-E-Mail-Lösungen wie Exchange ActiveSync und BlackBerry Connect 4.0 sollen sich E-Mails bequem bearbeiten und Kontakte sowie Kalenderdaten von unterwegs abgleichen lassen. Änderungen in Powerpoint-Präsentationen, Excel-Tabellen und Word-Dokumenten sollen sich einfach durchführen lassen – entweder über den Touchscreen und die Handschrifterkennung oder über die vollwertige QWERTZ-Tastatur. UMTS ermögliche das Arbeiten ohne lange Wartezeiten. Bestehe WLAN-Zugriff, könne das Sony Ericsson P1i wahlweise über diese Verbindung die Daten abrufen.

Der 2,6 Zoll große transflektive Display ermögliche ein Arbeiten auch in heller Umgebung. Die Reaktionsgeschwindigkeit und der starke Kontrast würden eine kristallklare Darstellung von Bildern und Videos erlauben. Voll ausnutzen könne man die Größe des Displays auch beim Surfen im Internet. Der Webbrowser Opera stelle die Seiten im Querformat dar und ermögliche so eine brillante Darstellung herkömmlicher Webseiten. Der integrierte Musik- und Videoplayer sowie ein eingebautes RDS-Radio sollen für gute Unterhaltung sorgen.

Das Sony Ericsson P1i sei ein Tri-Band Handy mit UMTS und GPRS 900/1800/1900 sowie WiFi 802.11b. Es komme voraussichtlich im 3. Quartal 2007 in den Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung (ohne Vertrag) liege bei 599 Euro (Quelle: Sony Ericsson Mobile/rgn).