Sicherheit und Qualität regelmäßig geprüft

Coverity, Inc., Lösungsanbieter für Quellcodeanalysen, wird nach eigenen Angaben am 04. Mai 2007 einhundert weitere Open-Source-Projekte auf seiner Site zur Analyse der Qualität und Sicherheit aufnehmen, wodurch die Anzahl der regelmäßig analysierten Open-Source-Projekte auf 250 anwachsen soll.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die der Site scan.coverity.com zugrunde liegende Coverity-Technologie vereinfache die Programmierung komplexer Software, indem sie kritische Softwaredefekte und Sicherheitslecks bereits während des Schreibens erkenne und bei deren Beseitigung helfe. Coverity konzentriere sich nun auf die Optimierung der Qualität von professionellen Anwendungen für den Endnutzer, darunter eine Open-Source-3D-Modellierer-Suite, das Bildbearbeitungspaket GIMP (GNU Image Manipulation Program) sowie das Vektorgrafikprogramm Inkscape.

Die Erweiterung erfolge als Reaktion auf die weite Verbreitung von Open-Source-Software in allen Bereichen der Weltwirtschaft. Durch das neue Framework könne scan.coverity.com die neuesten Fortschritte bei dem von Coverity kürzlich angekündigten Prevent SQS in vollem Umfang nutzen. Eine Liste mit Projekten, die gegenwärtig analysiert würden, soll unter scan.coverity.com/rungAll.html zu finden sein (Quelle: Coverity, Inc./OSC).